Navigationsbereich


Forschung

Elektromobilität: Das Auto neu denken

Durch Ressourcenknappheit und Umweltbelastung gewinnt die Forschung und Entwicklung neuer, nachhaltiger Mobilitätssysteme zunehmend an Bedeutung. Die Entwicklung zukunftsfähiger Technologien erfordert allerdings gerade in Hinblick auf das Automobil weitreichendes Umdenken. Mit dem Wandel hin zur Elektromobilität zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Das BMBF hat hier früh gefördert und baut die Forschungsförderung aktuell weiter aus.

Autos "made in Germany" sind seit über 100 Jahren weltweit geschätzt und gefragt, die Branche beschäftigt Millionen Menschen. Für die deutsche Wirtschaft und den Technologiestandort Deutschland spielt das Automobil eine wichtige Rolle. Die Verbrennungsmotoren heutiger Autos emittieren allerdings klimaschädliche Gase und verbrauchen fossile Treibstoffe, die nur noch begrenzt verfügbar sind.

Elektromobilität markiert eine technologische Zeitenwende. Die schrittweise Elektrifizierung der Straßenfahrzeuge - von Hybridkonzepten bis zum komplett elektrisch betriebenen Auto - eröffnet die Option auf eine zukunftsfähige Mobilität. Sie bietet die Chance, die Abhängigkeit vom Erdöl zu reduzieren und die Emissionen des Straßenverkehrs zu minimieren.

Vor der breiten Markteinführung von Elektrofahrzeugen sind noch wesentliche technologische Hürden zu überwinden. Es reicht nicht, in einem herkömmlichen Fahrzeug den Tank durch eine Batterie und den Verbrennungsmotor durch einen Elektromotor zu ersetzen. Wir müssen das "Auto neu denken"! Dafür ist ein vollständig neuer Systemansatz erforderlich. Völlig neue Fahrzeug- und Batteriekonzepte müssen entwickelt und die gesamte "Tank-Infrastruktur" neu konzipiert werden. Das erfordert ein abgestimmtes Vorgehen aller Akteure, insbesondere im Hinblick auf die dringend notwendigen vielfältigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Hier leistet die Forschungsförderung des BMBF wichtige Beiträge.

Das BMBF unterstützt maßgeblich durch gezielte Forschungsförderung und den organisierten Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie. Für die Bereiche Batterie, Energiemanagement im Gesamtsystem und Aus- und Weiterbildung stellt das BMBF aktuell rund 500 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Lotsenstelle Elektromobilität bei der Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes  informiert zu den Fördermöglichkeiten, leitet Projektvorschläge weiter und bietet Unterstützung bei der Antragstellung.

  • Ein Elektroauto wird aufgeladen

    Forschung

    Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität

    Deutschland soll zum Leitmarkt Elektromobilität werden. Es gilt die Führungsrolle, die Deutschland in Forschung und Wissenschaft ebenso wie in der Automobil- und Zulieferindustrie derzeit einnimmt, auch in einer "elektromobilen Zukunft" zu behaupten. Die Grundlagen dieser Politik hat die Bundesregierung im Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität, den sie im August 2009 veröffentlichte, festgeschrieben.
     weiterlesen: Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22325.php)
  • Logo der Nationalen Plattform Elektromobilität

    Forschung

    Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE)

    Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) wurde am 3. Mai 2010 anlässlich eines Spitzengesprächs zur Elektromobilität bei der Bundeskanzlerin gegründet. In der NPE sind alle maßgeblichen Automobilhersteller, Zulieferer und andere wichtige Unternehmen, Energieversorger, Forschungsorganisationen und entsprechende Verbände und Gewerkschaften vertreten.
     weiterlesen: Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE)
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22327.php)
  • Batterien der Zukunft

    Forschung

    Schrittmacher des Fortschritts: die Batterie

    Ein Leitmarkt Elektromobilität kann in Deutschland nur entstehen, wenn leistungsfähige Batteriesysteme im eigenen Land produziert werden können. Das BMBF unterstützt daher Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich der Batterieforschung. Angefangen vom Kompetenzaufbau an Hochschulen bis hin zur Entwicklung industrieller Produktionstechnologien von Lithium-Ionen-Batteriesystemen.
     weiterlesen: Schrittmacher des Fortschritts: die Batterie
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22329.php)
  • Batterie

    Forschung

    Innovationsallianz LIB

    Die Umsetzung der Hightech-Strategie zielt darauf ab, die Kräfte von Wissenschaft und Wirtschaft auf wichtigen Zukunftsfeldern zu bündeln und mit öffentlichen Mitteln ein Vielfaches an privaten Investitionen in Forschung und Entwicklung zu mobilisieren. Im Rahmen der Innovationsallianz "Lithium Ionen Batterie LIB 2015" hat sich ein Industriekonsortium von BASF, BOSCH, EVONIK, LiTec, und VW verpflichtet, in den nächsten Jahren 360 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung an der Lithium Ionen Batterie zu investieren. Gleichzeitig wird das BMBF 60 Millionen Euro für diesen Bereich zur Verfügung stellen.
     weiterlesen: Innovationsallianz LIB
    (URL: http://www.bmbf.de/de/11828.php)
  • Ein Elektroauto an einer Zapfsäule

    Forschung

    Schlüsseltechnologien für die Elektromobilität - STROM

    Unter Führung der AUDI AG und Partnern aus Industrie, Universitäten und Forschungsinstituten wird in den kommenden Jahren ein komplett neuartiges Systemkonzept für ein leistungsfähiges Elektroauto entwickelt. Neben Audi beteiligen sich die Robert Bosch GmbH und die RWTH Aachen an dem sogenannten "e performance"-Projekt
     weiterlesen: Schlüsseltechnologien für die Elektromobilität - STROM
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22352.php)
  • junge Frau berührt digitale Button

    Forschung

    Der Spitzencluster Elektromobilität Süd-West

    Als zentrale Anlauf-, Beratungs- und Servicestelle für alle Belange der Elektromobilität, wird die e-mobil BW GmbH - die Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg - den unvermeidlichen Strukturwandel in der Automobilbranche bestmöglich unterstützen. Sie ist eine landesweite Plattform, um alle wichtigen Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft, bestehende Initiativen, Förderaktivitäten und neue Projekte besser zu vernetzen und insbesondere die kleinen und mittelständischen Zulieferbetriebe noch stärker in den Innovationsprozess Elektromobilität einzubinden.
     weiterlesen: Der Spitzencluster Elektromobilität Süd-West
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22355.php)
  • Logo Schaufenster Elektromobilität

    Forschung

    Schaufenster Elektromobilität - für eine größere Sichtbarkeit

  • junge Leute gucken in den Motorraum eines Autos

    Forschung

    Nachwuchsförderung für die Elektromobilität

    Bei der Entwicklung des Leitmarktes Elektromobilität in Deutschland spielen Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Elektrochemie eine entscheidende Rolle, zum Beispiel für die Entwicklung leistungsfähiger Batteriesysteme. Mit dem DRIVE-E-Programm möchte das BMBF gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft bei Studierenden die Begeisterung für das Thema Elektromobilität wecken und erste Forschungsarbeiten würdigen.
     weiterlesen: Nachwuchsförderung für die Elektromobilität
    (URL: http://www.bmbf.de/de/22359.php)
  • Ein solarbetriebenes Modellfahrzeug mit Solarlogo

    Forschung

    Schülerwettbewerb "SolarMobil Deutschland" geht in die nächste Runde

    Allein die Kraft der Sonne treibt die Modellfahrzeuge an, mit denen Kinder und Jugendliche bei "SolarMobil Deutschland" gegeneinander antreten. Ausgangspunkt ist eine Fläche mit Solarzellen, die auf ein selbst konstruiertes Fahrzeug montiert wird. Mit dem Schülerwettbewerb "SolarMobil Deutschland" wollen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) Kinder und Jugendliche für die Zukunftsthemen Elektromobilität und "Erneuerbare Energien" begeistern und zeigen, was mit der Kraft der Sonne möglich ist.
     weiterlesen: Schülerwettbewerb "SolarMobil Deutschland" geht in die nächste Runde
    (URL: http://www.bmbf.de/de/16773.php)

Zusatzinformationen

English version of this page
(URL: http://www.bmbf.de/en/14706.php)

Dokumente

Publikationen

  • Elektromobilität - das Auto neu denken ID = 1623

    Titelbild der Publikation

    2013, 56 Seiten
    Bestell-Nr.: 30834

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 4,73 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/elektromobiltaet_das_auto_neu_denken.pdf)

  • Electric Mobility - Rethinking the Car ID = 1624

    Titelbild der Publikation

    2013, 56 Seiten
    Bestell-Nr.: 30835

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 4,69 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/electric_mobility_rethinking_the_car.pdf)

  • Lotsenstelle Elektromobilität ID = 1601

    Titelbild der Publikation

    Ein Service der Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes

    2013, 4 Seiten
    Bestell-Nr.: 30822

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 1,68 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/Lotse_Emob_bf.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung