Navigationsbereich


Bildung

Perspektive Berufsabschluss

Noch immer gibt es zu viele Jugendliche und junge Erwachsene, die aus eigener Kraft den Weg von der Schule in eine Ausbildung nicht schaffen. Eine dauerhafte Integration in die Arbeitswelt basiert jedoch auf einem anerkannten Berufsabschluss. Für Jugendliche und junge Erwachsene mit schlechteren Startchancen ist eine berufliche Ausbildung oder eine nachträgliche berufliche Qualifizierung ein erster Schritt in diese Richtung.

"Perspektive Berufsabschluss" ist ein Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das durch strukturelle Veränderungen den Anteil von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne beruflichen Abschluss dauerhaft senken will. 97 Projekte etablieren dafür Netzwerke in zwei unterschiedlichen Förderschwerpunkten.

  • "Regionales Übergangsmanagement" stimmt an 55 Standorten die verschiedenen bereits vorhandenen Förderangebote und Unterstützungsleistungen aufeinander ab, um Jugendlichen den Anschluss von der Schule in eine Berufsausbildung zu erleichtern.
  • "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung" schafft durch 42 Projekte geeignete Rahmenbedingungen, um an- und ungelernten jungen Erwachsenen mit und ohne Beschäftigung einen nachträglichen Berufsabschluss zu ermöglichen.

"Perspektive Berufsabschluss" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aus Bundesmitteln und von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in den Jahren 2008 bis 2013 mit insgesamt rund 67 Millionen Euro finanziert.

Die Entwicklung eines lokalen Bildungsmanagements steht in einem weiteren Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Mittelpunkt: dem Programm "Lernen vor Ort". Es zielt darauf ab, ein integriertes System für lebenslanges Lernen in den Kommunen auf den Weg zu bringen. Dies umfasst auch Bildungs- und Übergangsbereiche des Programms "Perspektive Berufsabschluss". In beiden Programmen geht es u.a. darum die Datenbasis zu verbessern und verlässliche Planungsgrundlagen zu schaffen. Vorhaben im Rahmen von "Lernen vor Ort" werden bis 2014 gefördert, darüber hinaus sollen Transferagenturen weiteren interessierten Kommunen beim Aufbau eines eigenen Bildungsmanagements helfen.

Programm-Newsletter "Perspektive Berufsabschluss"

Bis einschließlich 2012 gab das Programm-Management einen Newsletter zu aktuellen Entwicklungen im Programm "Perspektive Berufsabschluss" heraus. Rund um ein Schwerpunktthema kamen Experten zu Wort und beispielhaft wurden einzelne Vorhaben mit ihren regionalen Besonderheiten vorgestellt. Die barrierefreien Download-Versionen finden Sie [hier].

Bestellung der gedruckten Versionen unter Angabe des Bestell-Codes ISSN 1863-8384 unter Tel.: 01805-7780 90, Fax: 01805-7780 94 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen) oder per E-Mail: publikationen@bundesregierung.de


© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung