Navigationsbereich


Innovationen in der Beruflichen Bildung

Mit dem Ziel der innovativen Weiterentwicklung der Berufsbildungspraxis in pädagogisch-didaktischen Fragen und bei der Organisation von Berufsbildungsprozessen gehört die Modellversuchsförderung zu den gesetzlichen Aufgaben des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Die Modellversuchsförderung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) ist gekennzeichnet durch das Zusammenwirken politischer, praktischer und wissenschaftlicher Akteure der beruflichen Bildung. Mit der Förderung sollen Entwicklungspotenziale und Perspektiven für die Berufsbildung aufgezeigt werden. Aktuelle bildungspolitische Themenstellungen werden im Zusammenwirken zwischen BMBF und BIBB in öffentlich bekannt gegebenen Förderschwerpunkten inhaltlich definiert.

Im Rahmen gemeinsam ausgewählter Projekte werden innovative Konzepte entwickelt, die i. d. R. auch in der Praxis erprobt und  kontinuierlich evaluiert werden. Die dauerhafte Implementierung und der Transfer erfolgreicher Modelle in die Praxis gehören zu den Herausforderungen bei der Durchführung von Modellversuchen. Die Modellversuche werden durch das BIBB wissenschaftlich unterstützt. Das Aufgabenspektrum des Bundesinstituts umfasst weiterhin  die Aufbereitung der Ergebnisse für den Transfer in Wissenschaft, Praxis und Politik.

Die für die Förderung der Modellversuchsschwerpunkte erforderlichen Haushaltsmittel werden dem BIBB vom BMBF jeweils zur Verfügung gestellt.

Aktuell (seit dem Jahr 2010) fördert das BIBB Projekte in folgenden Modellversuchsförderschwerpunkten:

Die Modellversuche vorangegangener Förderperioden können hier recherchiert werden.

Zusatzinformationen

 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung