Navigationsbereich


Bildung
Bundesministerin Wanka bei der Auftaktveranstaltung zur 2. Wettbewerbsrunde

Hochschulen offen für neue Zielgruppen

Mit dem Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ fördern Bund und Länder neue Konzepte für Studienangebote von Hochschulen. Die künftigen Qualifizierungs- und Beratungskonzepte richten sich zum Beispiel an Berufstätige, Personen mit Familienpflichten oder Menschen ohne Abitur.

Im Wettbewerb werden seit 2011 beispielsweise berufsbegleitende Studiengänge, einzelne Module sowie Zertifikatsangebote oder Beratungsangebote entwickelt und erprobt, die auf lebenslanges wissenschaftliches Lernen zielen. Das fachliche Spektrum der Angebote ist breit: Es reicht von der Mechatronik zur Pflegewissenschaft und von nachhaltiger Landwirtschaft bis zur IT-Sicherheit.

Teilnehmer der Veranstaltung gehen durch die Posterpräsentation der beteiligten HochschulenAuftakt zur 1. Wettbewerbsrunde "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen"

Ziel des Bund-Länder-Wettbewerbs ist, das Fachkräfteangebot dauerhaft zu sichern, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung zu verbessern sowie neues Wissen schnell in die Praxis zu integrieren. Ein weiteres Ziel ist, die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Wissenschaftssystems zu stärken – durch nachhaltige Profilbildung im lebenslangen wissenschaftlichen Lernen und beim berufsbegleitenden Studium.

250 Millionen für offene Hochschulen

Das Programm besteht aus zwei Wettbewerbsrunden. Die erste hat im Jahr 2011 mit 50 Hochschulen (Universitäten und Fachhochschulen) begonnen. In der zweiten Runde ab 2014 wurde die Zahl der teilnehmenden Hochschulen fast verdoppelt – 46 kamen hinzu. Insgesamt werden aktuell 119 Zuwendungsempfänger in 73 Verbund- und Einzelprojekten an 96 Hochschulen und vier Forschungseinrichtungen gefördert. Damit ist jede vierte Hochschule in Deutschland auf dem Weg zur offenen Hochschule.

Initiative für mehr Chancen auf Bildung

Der Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ ist Teil der im Jahr 2008 gestarteten Qualifizierungsinitiative „Aufstieg durch Bildung“. Darin haben sich Bund und Länder die Aufgabe gestellt, die Bildungschancen aller Bürgerinnen und Bürger zu steigern. Die Qualifizierungsinitiative umfasst alle Lern- und Lebensphasen.

Zusatzinformationen

Publikationen

  • Auftakt zur 2. Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen" ID = 1828

    Titelbild der Publikation

    Berlin, 7. Oktober 2014 - Dokumentation

    2014, 91 Seiten

    Download [PDF - 7,81 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/Aufstieg_durch_Bildung_Tagungsdokumentation_2014.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

 

© 2015 Bundesministerium für Bildung und Forschung