Navigationsbereich


Bildung

KAUSA - Migranten bilden aus

In Deutschland gibt es rund 728.000 Selbstständige mit Migrationshintergrund (Mikrozensus 2011), die weit über zwei Millionen Menschen beschäftigen. Diese tragen mit ihren Betrieben nicht nur zum Bruttoinlandsprodukt bei, sondern auch zur Vielfalt des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Jenseits der klassischen Branchen wie Einzelhandel und Gastronomie sind selbständige Migrantinnen und Migranten in über 90 verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig, darunter viele mit hohem Wachstums- und Innovationspotenzial.

In vielen Betrieben wäre eine Ausbildung möglich, doch scheitert dies noch zu oft an fehlenden Erfahrungen mit dem dualen System der Berufsbildung. Während durchschnittlich jeder vierte Betrieb in Deutschland ausbildet, ist dies bei den Selbständigen mit Migrationshintergrund Schätzungen zufolge nur jeder siebte.

KAUSA

Die Ausbildungsbeteiligung von Migrantinnen und Migranten zu erhöhen, das ist die Aufgabe von KAUSA, der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration. KAUSA fördert zudem die Erhöhung der Ausbildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Neben Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema betreut KAUSA seit 2006 bundesweite Projekte, die in ihren Regionen Ausbildungsplätze bei Unternehmerinnen und Unternehmern mit Migrationshintergrund akquirieren, so konnten über 9.000 Ausbildungsplätze geschaffen werden.

Anlaufstellen in den Regionen

Am 1. Oktober 2013 haben sechs KAUSA Servicestellen ihre Arbeit aufgenommen. Sie beraten Unternehmer, Eltern und Jugendliche mit Migrationshintergrund zum Thema berufliche Bildung und arbeiten mit regionalen Partnern zusammen.

Passend zur Elternarbeit der KAUSA Servicestellen gibt die Koordinierungsstelle einen Elternratgeber in neun Sprachen heraus. In der Broschüre "Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland - Zugewanderte Eltern unterstützen ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben" können sich Eltern mit Migrationshintergrund über Chancen und Möglichkeiten einer dualen Ausbildung in Deutschland informieren. Die Broschüre ist jeweils zweisprachig - auf Deutsch und einer weiteren Sprache - verfasst. Sie liegt in den folgenden Versionen vor: Deutsch-Englisch, -Türkisch, -Polnisch, -Russisch, -Bosnisch/Serbisch/Kroatisch, -Spanisch, -Italienisch, -Griechisch und -Arabisch.

Die Broschüre steht Ihnen in verschiedenen Sprachen unter: http://www.bmbf.de/de/2313.php und http://www.jobstarter.de/de/5062.php zur kostenlosen Bestellung oder zum Download bereit.

  • Logo vom KAUSA-Medienpreis 2014

    Bildung

    KAUSA Medienpreis 2014

    Bereits zum fünften Mal vergibt das BMBF den KAUSA Medienpreis unter dem Motto "Macht sie sichtbar - Bildungswege von Migrantinnen und Migranten". Junge Journalistinnen und Journalisten, die zu einer differenzierten Berichterstattung über Menschen mit Migrationshintergrund und deren Bildungswege beitragen, werden mit dem mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. KAUSA ist Teil des Strukturprogramms Jobstarter, das den Schwerpunkt auf die Zukunftsfähigkeit der beruflichen Bildung legt.
     weiterlesen: KAUSA Medienpreis 2014
    (URL: http://www.bmbf.de/de/kausa-medienpreis.php)
  • Logo des KAUSA Medienpreises 2013

    Bildung

    KAUSA Medienpreis 2013

    Bundesbildungsminiserin Johanna Wanka sagte bei der Preisverleihung: "Der KAUSA-Medienpreis ist eine Anerkennung für junge Journalistinnen und Journalisten, die mit besonderer Sensibilität über Menschen berichten, für die unser Land zu einer neuen Heimat geworden ist: Migrantinnen und Migranten sind ein wichtiger, ein lebendiger, ein sympathischer Teil unserer Gesellschaft. Oft aber klaffen Realität und öffentliche Wahrnehmung auseinander. Deshalb wollen wir mit dem KAUSA-Medienpreis junge Journalistinnen und Journalisten neugierig machen auf die Geschichten von Migrantinnen und Migranten." Die hochkarätig mit Journalisten und Medienexperten besetzte Jury hatte 26 Journalistinnen und Journalisten nominiert und sich am Ende für 21 Preisträgerinnen und Preisträger entschieden.
     weiterlesen: KAUSA Medienpreis 2013
    (URL: http://www.bmbf.de/de/2321.php)
  • Bildung

    KAUSA Medienpreis 2012

    Geschichten über kreative Unternehmensgründungen oder außergewöhnliche (Bildungs-)Karrieren stehen bei dem seit 2010 jährlich ausgetragenen Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Fokus. Ausgezeichnet werden junge Journalistinnen und Journalisten, die mit ihren Beiträgen zu einer objektiven und ausgewogenen Berichterstattung über Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Bildungswege beitragen. Denn die Wahrnehmung von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland wird erheblich durch diese Berichterstattungen geprägt.
     weiterlesen: KAUSA Medienpreis 2012
    (URL: http://www.bmbf.de/de/21839.php)
  • Logo Kausa Medienpreis 2011

    Bildung

    Der KAUSA Medienpreis 2011

    Elf junge Journalistinnen und Journalisten sind für ihre gelungenen und vielseitigen Beiträge zum Thema "Bildungswege von Migranten" mit dem KAUSA Medienpreis 2011 in Berlin ausgezeichnet worden. Die Nachwuchsjournalisten waren gemeinsam mit ihren Protagonisten zur Preisverleihung angereist, darunter ein Libanese, der als Landarzt in der Uckermark arbeitet und ein Ex-Bundeswehroffizier, der als Kind mit seinen Eltern aus Afghanistan geflohen ist. Der Preis wurde zum zweiten Mal verliehen und war insgesamt mit 30.000 Euro dotiert.
     weiterlesen: Der KAUSA Medienpreis 2011
    (URL: http://www.bmbf.de/de/17511.php)

Zusatzinformationen

Publikationen

  • Elternratgeber: Ausbildung in Deutschland (deutsch - englisch) ID = 1657

    Titelbild der Publikation

    Zugewanderte Eltern unterstützen ihre Kinder beim Einstieg ins Berufsleben

    2013, 45 Seiten

    Download [PDF - 2,16 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/Kausa_Elternbroschuere_englisch.pdf)

  • Wir machen mit! ID = 1497

    Titelbild der Publikation

    Ausbildereignungsseminare für Migrantinnen und Migranten

    2012, 40 Seiten
    Bestell-Nr.: 30695

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 3,18 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/wir_machen_mit.pdf)

  • JOBSTARTER REGIONAL ID = 1312

    Titelbild der Publikation

    1/2011 - KAUSA bringt Migranten und Ausbildung zusammen

    2011, 16 Seiten
    Bestell-Nr.: 30620

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 2,34 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/jobstarter_regional_1_2011.pdf)

  • Gesichter und Geschichten ID = 1253

    Titelbild der Publikation

    Migrantinnen und Migranten gründen Unternehmen und bilden aus - JOBSTARTER PRAXIS Band 5

    2010, 253 Seiten
    Bestell-Nr.: 30582

    Kostenlos bestellen

    Download [PDF - 8,84 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/gesichter_und_geschichten.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

Ansprechpartner

  • Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung

    • Leiter Programmbereich KAUSA
    • Özgür Nalcacioglu
    • Robert-Schuman-Platz 3
    • 53175 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 107-1538
    • Faxnummer: 0228 / 107-2887
    • E-Mail-Adresse: nalcacioglu@bibb.de
    • Homepage: http://www.jobstarter.de/kausa
  • Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung

    • Programmbereich KAUSA - Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    • Gerburg Benneker
    • Telefonnummer: 0228 / 107 - 1715
    • Faxnummer: 0228 / 107 - 2887
    • E-Mail-Adresse: benneker@bibb.de
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    • André Grabinski
    • Telefonnummer: 0228/107-2405
    • E-Mail-Adresse: grabinski@bibb.de
  • Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung

    • Programmbereich KAUSA - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Meike Julia Dahmen
    • Telefonnummer: 0228 / 107 - 12 43
    • Faxnummer: 0228 / 107 - 28 87
    • E-Mail-Adresse: dahmen@bibb.de
 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung