Navigationsbereich


Ministerium
Forscherin erstellt eine Formel auf einer Tafel

Frauen in Bildung und Forschung: Chancengleichheit als Leitprinzip

Zukunftsorientierte Politik muss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Frauen in allen Bereichen und auf allen Ebenen, vor allem auch in Führungspositionen, angemessen vertreten sind. Die unterschiedlichen Sichtweisen und Denkansätze von Frauen und Männern müssen genutzt werden - im Interesse von Fortschritt in Bildung, Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt. Dies ist eine Schwerpunktaufgabe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Exzellenz, Qualität und Chancengerechtigkeit sind selbstverständlicher Bestandteil zukunftsweisender Bildungs- und Forschungspolitik.

Die durchgängige Beachtung geschlechterbezogener Aspekte ist eine Strategie zur Erreichung der Gleichstellung von Frauen und Männern als Bestandteil aller Politikfelder. "Chancengerechtigkeit" ist bei allen politischen Entscheidungen, Maßnahmen und Aktivitäten als durchgängiges Leitprinzip einzubeziehen. Dies wird bei der Entwicklung von Programmen und Maßnahmen, bei der Vergabe von Fördermitteln, bei Umsetzung und Evaluation gleichermaßen berücksichtigt.

Strategische Handlungsschwerpunkte sind:

Das Referat "Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung" hat die Aufgabe, mit Hilfe eines eigenen Haushaltstitels diese Schwerpunkte durchzusetzen. Das Referat

  • gehört zur Abteilung "Strategien und Grundsatzfragen" des BMBF,
  • hat die Aufgabe, Chancengerechtigkeit durchgängig in allen Arbeitsfeldern des BMBF zu unterstützen,
  • analysiert den Handlungsbedarf in Bildung und Forschung,
  • fördert strategische Maßnahmen und Projekte und
  • arbeitet eng mit allen Fachabteilungen und -referaten des BMBF und allen Akteurinnen und Akteuren in diesem Bereich zusammen.
  • Eine Gruppe von drei Frauen

    Ministerium

    Frauen im Wissenschaftssystem

    Der Abbau struktureller und mentaler Barrieren ist ein wichtiger Schritt, um exzellente Forscherinnen in der Wissenschaft zu halten und um noch mehr junge Frauen für die Aufnahme eines Studiums und zu einer wissenschaftlichen Karriere zu motivieren. Die Bundesregierung unterstützt deshalb die Hochschulen bei der Etablierung dauerhafter und nachhaltiger Maßnahmen für mehr Chancengerechtigkeit. Ein wichtiges Instrument dafür ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Ländern auf den Weg gebrachte Professorinnenprogramm.
     weiterlesen: Frauen im Wissenschaftssystem
    (URL: http://www.bmbf.de/de/494.php)
  • Ministerium

    Frauen in der internationalen Forschung

    In der EU sind Frauen auf allen Beteiligungsebenen der Forschung unterrepräsentiert. Deshalb wird seit dem 6. Forschungsrahmenprogramm das Ziel verfolgt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und Forschung gendersensibel zu gestalten. Diese Ziele gelten auch für das laufende 7. EU-Forschungsrahmenprogramm.
     weiterlesen: Frauen in der internationalen Forschung
    (URL: http://www.bmbf.de/de/532.php)

Zusatzinformationen

English version of this page
(URL: http://www.bmbf.de/en/474.php)

Publikationen

  • Exzellenz und Chancengerechtigkeit ID = 1613

    Titelbild der Publikation

    Das Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder Fachtagung am 18. und 19. Juni 2012 in Berlin

    2013, 65 Seiten

    Download [PDF - 3,07 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/tagunsdokumentation_professorinnenprogramm.pdf)

  • Familienfreundlichkeit an deutschen Hochschulen ID = 1596

    Titelbild der Publikation

    Schritt für Schritt

    2013, 29 Seiten

    Download [PDF - 1,19 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/familienfreundlichkeit_an_deutschen_hochschulen.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung