Navigationsbereich


Johanna Wanka

Prof. Dr. Johanna Wanka

Bundesministerin für Bildung und Forschung


Seit Februar 2013 ist Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung und Mitglied der Bundesregierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.  Neun Jahre lang, von 2000 bis 2009, war sie Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg, von 2010 bis 2013 diente sie im gleichen Ressort als Ministerin in Niedersachsen.

Johanna Wanka wirkte viele Jahre in Forschung und Lehre. Von 1994 bis 2000 war sie gewählte Rektorin der Fachhochschule Merseburg, nachdem sie 1993 auf die Professur "Ingenieurmathematik" berufen worden war. Schon 1980 war Johanna Wanka zum Dr. rer. nat. promoviert worden mit dem Thema "Lösung von Kontakt- und Steuerproblemen mit potential-theoretischen Mitteln". Von 1994 bis 1998 war sie zudem Vizepräsidentin der Landesrektorenkonferenz in Sachsen-Anhalt und von 1998 bis 2000 Mitglied der Ständigen Kommission für Planung und Organisation der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Ihre Berufslaufbahn hatte Johanna Wanka 1974 als wissenschaftliche Assistentin an der Technischen Hochschule Merseburg begonnen. An der Universität Leipzig studierte sie von 1970 bis 1974 Mathematik. 1970 machte sie in Torgau Abitur.

Johanna Wanka ist seit vielen Jahren gesellschaftlich aktiv. Sie war von 2009 bis 2010 Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, dessen Mitglied sie schon 2004 geworden war. Von 1990 bis 1994 war sie Mitglied des Kreistages Merseburg. Johanna Wanka war im September 1989 Gründungsmitglied des "Neuen Forums" in Merseburg. In die CDU trat sie im März 2001 ein. Sie war von 2009 bis 2010 Vorsitzende der Partei in Brandenburg.
 
Geboren worden ist Johanna Wanka am 1. April 1951 in Rosenfeld (heute Sachsen). Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Zusatzinformationen

English version of this page
(URL: http://www.bmbf.de/en/555.php)

Reden

  • 06.02.2014

    Religion und Dialog in modernen Gesellschaften

    Auftaktveranstaltung des Forschungsprojektes "Religion und Dialog in modernen Gesellschaften" der Akademie der Weltreligionen an der Universität Hamburg am 6. Februar 2014 in Hamburg

    Download

    [PDF - 55,8 kB]  barrierefrei

    [URL: /pub/reden/Rede-Wanka_Religion_und_Dialog_in_modernen_Gesellschaften.pdf]

Ansprechpartner

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

    • Ministerbüro
    • Hannoversche Straße 28-30
    • 10115 Berlin
    • Telefonnummer: 030 / 1857-5003
    • Faxnummer: 030 / 1857-5500
    • E-Mail-Adresse: johanna.wanka@bmbf.bund.de
 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung