Navigationsbereich


Forschung
Nervenbahnen

Gesundheitsforschungsprogramm - Gesundheit für alle!

Das Ziel der Gesundheitsforschung der Bundesregierung ist, dass alle Menschen von den Forschungsergebnissen profitieren können. In der Gesundheitsforschung werden neue oder bessere Diagnoseverfahren und Therapien entwickelt, um kranken Menschen effektiver zu helfen. Und es werden neue Ansätze und Wege zur Prävention gesucht, die dazu beitragen, Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen. Der medizinische Fortschritt soll auch beitragen, Kosten zu senken. Das BMBF fördert die Gesundheitsforschung im Zeitraum von 2011 bis 2014 mit rund 5,5 Milliarden Euro.

Die vom BMBF geförderte Forschung hat in den vergangenen Jahren zu zahlreichen medizinischen Durchbrüchen beigetragen. Ziel der Gesundheitsforschung ist eine bessere medizinische Behandlung, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Mit dem am 8. Dezember 2010 verabschiedeten „Rahmenprogramm Gesundheitsforschung“ richtet die Bundesregierung die Gesundheitsforschung neu aus und legt den Schwerpunkt auf die Erforschung derjenigen Krankheiten, die besonders viele Menschen betreffen, die sogenannten Volkskrankheiten. Zu ihrer Erforschung werden sechs Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung gegründet.

Für den Aufbau des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIG) stellen  Bund, Land Berlin und Helmholtz-Gemeinschaft bis zum Jahr 2018 300 Millionen Euro zur Verfügung. Das neue Institut wird aus der Zusammenführung des Max-Delbrück-Centrums und der klinischen Forschung an der Charité entstehen. Als Vorstandsvorsitzender des BIG wurde Prof. Dr. Ernst Theodor Rietschel gewonnen, der vom Aufsichtsrat des Instituts inzwischen bestellt wurde. Als ehemaliger Präsident der Leibniz-Gemeinschaft und ausgewiesener Wissenschaftler im Bereich der medizinischen Forschung bringt Rietschel die erforderliche Expertise mit, um das Institut gemeinsam mit dem Vorstand des BIG erfolgreich zu starten. Die Gründungsveranstaltung wird am 18. Juni 2013 in Berlin stattfinden. Zur Bekanntgabe des Expertengutachtens für das Forschungskonzept des BIG sagte Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im BMBF: "Dies schafft die Voraussetzung für ein internationales Zentrum der Spitzenforschung in der Medizin. Mit dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung geht Deutschland neue Wege, um Patientinnen und Patienten noch unmittelbarer von der biomedizinischen Forschung profitieren zu lassen."

Zusatzinformationen

English version of this page
(URL: http://www.bmbf.de/en/healthresearch.php)

Übersichtskarte: "Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung"

Zukunftsforschung Gesundheit

Publikationen

  • Rahmenprogramm Gesunheitsforschung der Bundesregierung ID = 1777

    Titelbild der Publikation

    2010, 48 Seiten

    Download [PDF - 6,60 MB] (URL: http://www.bmbf.de/pub/Rahmenprogramm_Gesundheitsforschung.pdf)

Hier finden Sie die lieferbaren Materialien.
(URL: http://www.bmbf.de/publikationen/)

 

© 2014 Bundesministerium für Bildung und Forschung