Bundesministerium für Bildung und Forschung

Meldungen

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen wird erweitert

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) ist ein Zentraler Baustein der Krebsforschung in Deutschland. Mit vier weiteren Standorten wird es nun erweitert. Das gab Forschungsministerin Anja Karliczek heute bekannt.  

Karliczek: Bund und Länder bringen gemeinsam Digitalisierung der Schulen voran

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek äußert sich positiv zu Ergebnissen der Gespräche im Bundeskanzleramt zur Situation der Schulen in der Coronakrise. "Insgesamt haben wir ein sehr ambitioniertes Programm beschlossen", sagte sie.

#innovationsland Deutschland: Mut in den Mittelpunkt

Eine neue Kampagne des BMBF stellt Menschen in den Mittelpunkt, die mit Mut und guten Ideen Innovationen in und aus Deutschland vorantreiben. Geplant ist eine Reihe digitaler Formate für alle Interessierten.

Künstlichen Photosynthese für klimafreundliche Industrie

Evonik und Siemens Energy haben eine vom Bundesforschungsministerium geförderte Versuchsanlage in Betrieb genommen, die Kohlendioxid und Wasser zur Herstellung von Chemikalien nutzt. Die notwendige Energie liefert Strom aus erneuerbaren Quellen.

Karliczek: Berufsbildung in Europa attraktiv und zukunftsfähig gestalten

Die EU-Bildungsministerinnen und -minister setzen sich bei ihrem Treffen ehrgeizige Ziele für die Aus- und Weiterbildung. "Die berufliche Bildung bietet jungen Menschen in ganz Europa attraktive Perspektiven", so Bundesbildungsministerin Karliczek.

15.09.2020

Karliczek empfängt EU-Bildungsminister in Osnabrück

Darüber spricht man

Bekanntmachungen

29.09.2020 - 01.11.2020

Richtlinie zur Förderung von ausgewählten Schwerpunkten der Erforschung von Universum und Materie im Themengebiet „Teilchen“, Bundesanzeiger vom 29.09.2020

weiterlesen

Publikationen

Kontakt

Bundesministerium für Bildung und Forschung

E-Mail: bmbf@bmbf.bund.de
speziell für Bürgeranfragen: Information@bmbf.bund.de
DE-Mail: Poststelle@bmbf-bund.de-mail.de
Tel.: 0228 / 99 57-0
Fax: 0228 / 99 57-3601