Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Pressemitteilung

Nummer: 110/2017 | 15.09.2017

Bundesbildungsministerin Wanka zum „Monitor Digitale Bildung“

"Die Ergebnisse des Monitors Digitale Bildung bestätigen meine Initiative für einen Digitalpakt Schule. Die Lehrkräfte fühlen sich durch eine ungenügende IT-Infrastruktur ausgebremst und haben Schwierigkeiten, passgenaue digitale Bildungsmedien zu finden. Ich bin mir mit meinen Kolleginnen und Kollegen in den Ländern einig: Mit dem Digitalpakt Schule tun wir den entscheidenden Schritt, um das Engagement der Lehrkräfte in der digitalen Bildung zu stärken. Wir wollen die IT-Infrastrukturen flächendeckend ausbauen, die Lehrkräfte besser qualifizieren und für die Entwicklung entsprechender pädagogischer Konzepte sorgen. Unser gemeinsames Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern gute digitale Bildung zu vermitteln."
 

Hintergrund:
Mit dem Monitor Digitale Bildung erhebt die Bertelsmann-Stiftung den Stand des digitalisierten Lernens in verschiedenen Bildungssektoren. Die Studie ist heute veröffentlicht worden.  Bund und Länder verhandeln derzeit über den Digitalpakt Schule.

Icon: Informationen

Weitere Informationen

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Referat Presse; Soziale Medien; Internet
Kapelle-Ufer 1
10117 Berlin
Postanschrift: 11055 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 18 57 - 50 50
Fax: +49 (0) 30 18 57 - 55 51
✉ presse@bmbf.bund.de

→ www.bmbf.de
→ www.twitter.com/bmbf_bund
→ www.facebook.com/bmbf.de