1. Klischeefrei Fachtagung

Elke Büdenbender mit Jessica Gosse (links) und Alexander Tyzaj (rechts). Die junge Frau und junge Mann haben sich für einen Beruf entschieden, in dem eher wenig Frauen bzw. Männer arbeiten. Jessica Gosse ist angehende Mikrotechnologin und Alexander Tysaj ist Zahnmedizinischer. Fachangestellter. © KLISCHEEFREI | HANNIBAL

Am 12./13. Juni 2018 findet die erste Fachtagung der Initiative Klischeefrei in Berlin statt. Partnerinnen und Partnern der Initiative Klischeefrei sowie Interessierte haben hier die Möglichkeit, sich auszutauschen, an Fachvorträgen teilzunehmen und sich aktiv in die Mitgestaltung einer Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees einzubringen. Fachvorträge runden das Programm ab.

Am ersten Tag geht es nach einem Grußwort der Schirmherrin Elke Büdenbender und einer Gesprächsrunde mit Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Cornelia Quennet-Thielen, Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey, und Elke Büdenbender um die Frage, welchen Einfluss Geschlechterstereotype auf die Berufs- und Studienwahl haben. Es folgt ein Praxisaustausch in fünf zielgruppenspezifischen Foren.

Der zweite Tag beleuchtet die Auswirkungen von Gendermarketing auf die Berufswahl. Im Anschluss werden im Podiumsgespräch die Herausforderungen einer klischeefreien Berufs- und Studienorientierung in der Praxis diskutiert.

An beiden Tagen werden an ausgewählten Ständen gute Praxisbeispiele vorgestellt.