30 Millionen wasserabstoßende Haare hat ein Lotusblatt

Im Rahmen von  „Digitale Medien in der Beruflichen Bildung“ wurde eine Plattform zur Relation von Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie entwickelt - inspiriert vom Verhalten eines Lotusblatts bei Regen.

30 Millionen wasserabstoßende Haare hat ein Lotusblatt
30 Millionen wasserabstoßende Haare hat ein Lotusblatt © BMBF

Fällt ein Regentropfen auf ein Lotusblatt, stemmen sich ihm auf kleinster Fläche 30 Millionen wasserabstoßende Haare entgegen. Der Tropfen kann sich nicht festsetzen, sondern schwebt über das Blatt hinweg.

Dieser Effekt aus der Botanik lässt sich auch auf viele andere Anwendungsfelder, beispielsweise in die Branchen der Werkstofftechnik, der Mikrosystemtechnik und sogar in die Bekleidungsbranche übertragen und ist deshalb für die berufliche Aus- und Weiterbildung in diesen Fachbereichen sehr interessant. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat deshalb im Rahmen seines Programms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" das Projekt "NanoTecLearn" finanziert. Damit wurde eine Plattform entwickelt, auf der für die Aus- und Weiterbildung das aktuellste Wissen zum Thema ‚Mikro-Nano-Integration' - also der Verknüpfung von Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie - verfügbar ist. Diese Plattformentwicklung unter Federführung der Technischen Universität Ilmenau ist so erfolgreich, dass das Regionale Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg - in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen - die Plattform in den Regelbetrieb übernehmen möchte.

Mehr Infos:  https://www.bmbf.de/de/bildung-digital-3406.html