Ägyptischer Wissenschaftsminister in Berlin

Bundesministerin Johanna Wanka und der ägyptische Minister für höhere Bildung und wissenschaftliche Forschung, Khaled Atef Abdel Ghaffar, haben sich - anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des deutsch-ägyptischen Wissenschaftsjahres 2007 - getroffen.

Bundesministerin Johanna Wanka mit den ägyptischen Partnern, darunter der Minister für höhere Bildung und wissenschaftliche Forschung Khaled Atef Abdel Ghaffar © BMBF/Hans-Joachim Rickel

Bei der Begegnung im Bundesforschungsministerium in Berlin ging es um den Stand und die weitere Gestaltung der deutsch-ägyptischen Kooperation in Wissenschaft, Forschung und Innovation.

Über die Zusammenarbeit im Wissenschaftsjahr konnten insbesondere Anwendungsorientierung und auch Industrierelevanz bei bilateralen Projekten verstärkt werden. Zugleich hat die Einbeziehung neuer universitärer und außeruniversitärer Partner in Ägypten die Kooperation auf eine breitere Basis gestellt. Die deutsch-ägyptische Zusammenarbeit wurde durch das gemeinsame Wissenschaftsjahr und seine Folgeaktivitäten gefestigt und ausgebaut.

Insbesondere der gemeinsame Forschungsfonds (German Egyptian Research Fund - GERF) wirkte zukunftsweisend. Dass es über all die Jahre trotz politischer Umbrüche gelungen ist, den wissenschaftlichen Austausch aufrecht zu halten, zu fördern und Strukturen zu schaffen oder weiterzuentwickeln, ist der deutsch-ägyptischen Wissenschafts-Gemeinschaft zu verdanken, ihrem festen Willen, ihrem Engagement und ihrer Flexibilität.