Amerika und Kanada

Amerika und Kanada sind wichtige Partner in der wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit. Studierenden und Forschenden sind intensiv vernetzt. Unzählige Projekte in zahlreichen Themenbereichen spiegeln die enge Kooperation wider.

USA und Kanada

Die Zusammenarbeit mit den USA basiert auf mehr als 50 bilateralen Kooperationsvereinbarungen. Sie sind die Basis für ein enges Netzwerk deutsch-amerikanischer Forschungsprojekte, die das gesamte thematische Spektrum abdecken.

Kanada spielt in einigen Themenbereichen als Kooperationspartner für Deutschland eine zentrale Rolle. In der Arktis- und Meeresforschung ist die Zusammenarbeit mit kanadischen Institutionen essentiell. Auch bei der Pflanzenzüchtung, der Entwicklung von Brennstoffzellen und bei den Neurowissenschaften profitieren kanadische und deutsche Forschende von einer erfolgreichen Kooperation.

Mittel- und Südamerika

Die Bunderegierung baut ihre Zusammenarbeit mit der Region in Bildung und Forschung weiter gezielt aus. Aktuelle Schwerpunktländer sind Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru. Die Themen der Forschungszusammenarbeit sind vielfältig und reichen von der Erhaltung der Biodiversität, Umweltschutz und -technologien und Klimawandel über die Gesundheitsforschung bis zu innovativen Technologien zur nachhaltigen Produktion von Nahrungsmitteln und Energiequellen.