Ausbildung 2018 (Bonn)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Bonn bieter Ihnen folgende attraktive Ausbildungsmöglichkeit.

Sie haben Interesse an einer qualifizierten Ausbildung in einer obersten Bundesbehörde und sind bereit, sich in den kommenden drei Jahren mit vollem Einsatz für Ihre Ausbildung zu engagieren? Dann bietet Ihnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Bonn folgende attraktive Ausbildungsmöglichkeit

  • Verwaltungsfachangestellte/r - Fachrichtung Bundesverwaltung
    (ggf. mit gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife/ Doppelqualifikation)
    Schulische Voraussetzung: guter mittlerer Schulabschluss
    Ausbildungsbeginn: August 2018
  • Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration
    in Kooperation mit der Firma Siemens Berufsausbildung
    (mit zusätzlicher Vermittlung der Qualifikation „Fachberater/in Integrierte Systeme“)
    Schulische Voraussetzung: überdurchschnittlicher mittlerer Schulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur
    Ausbildungsbeginn: August 2018
  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek
    Schulische Voraussetzung: guter Hauptschulabschluss oder gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    Ausbildungsbeginn: August 2018

Das BMBF fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Ausbildungsberuf Fachangestellte für Medien-und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek wird daher die Möglichkeit der Ausbildung in Teilzeit mit einer abgesenkten wöchentlichen (praktischen) Ausbildungszeit ange­boten, sofern Bewerber/-innen Kinder oder pflegebedürftige Familienmitglieder im eigenen Haushalt betreuen.

Bewerberinnen und Bewerber sollten über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähig­keit, eine gute Allgemeinbildung und rasche Auffassungsgabe verfügen. Das Interesse am Um­gang mit moderner Informationstechnik wird vorausgesetzt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht sich der Gleichstellung von schwerbe­hinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindest­maß an körperlicher Eignung verlangt.

Das BMBF fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Die Ausbildungsoffensive der Bundesregierung soll Schulabgängerinnen und Schulabgängern eine erste Berufsausbildung ermöglichen. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits einen Berufs­abschluss erworben haben, werden daher nachrangig berücksichtigt.

Sollte Ihr Interesse an einer Ausbildung im BMBF Bonn geweckt sein, richten Sie Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse bis zum 30.09.2017 an das

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Personalreferat),
Heinemannstraße 2, 53175 Bonn.

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Weitere Informationen über das BMBF erhalten Sie unter: www.bmbf.de