Beruflich durchstarten im BMBF

Das BMBF bildet aus und bietet viele Lernerfahrungen in einem spannenden Arbeitsumfeld. In einer Reihe berichten unsere Auszubildenden über ihre Eindrücke und Tätigkeiten. Heute: Anna, Auszubildende zur Mediengestalterin für Digital und Printmedien.

Anna ist Auszubildende zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien, Fachrichtung Gestaltung und Technik. © BMBF/Louisa Kocker

Seit knapp zwei Jahren lernt Anna im BMBF das Handwerk und die Feinheiten guter Mediengestaltung. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in der Druckvorstufe der Druckerei des Ministeriums. Die Praxis wird wöchentlich flankiert durch einen Tag theoretischen Unterricht im Heinrich Hertz Europakolleg Bonn. Zu Beginn der Ausbildung bietet das BMBF die Teilnahme an einem Grundkurs der Akademie des Verbands Druck und Medien an, später folgen zur Vertiefung Prüfungsvorbereitungen in der Akademie.

Um 7.30 Uhr beginnt der Arbeitstag für Anna im Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einer Besprechung. Dies ist fast schon die einzige Konstante, die in einer normalen Woche auf die Auszubildende wartet. Ansonsten gibt es immer wieder neue Aufgaben. „Die Tätigkeiten sind sehr vielfältig, man macht nicht jeden Tag das Gleiche“, erzählt Anna. Plakate, Broschüren, Visitenkarten: Im Ministerium entstehen viele Print- aber auch Digitalerzeugnisse, die nur durch Kompetenz und Kreativität von Mitarbeitern wie Anna zu einem überzeugenden Produkt werden. Anna kann oft von sich aus Ideen zur Gestaltung dieser Produkte entwickeln und Entwürfe unter Einhaltung des Corporate Designs des BMBF anfertigen. Diese bespricht sie im Anschluss dann mit den Kollegen. So ist Mediengestaltung eine Mischung aus Einzel- und Teamarbeit – und dadurch bleibt die Tätigkeit abwechslungsreich und sorgt immer wieder für neue Herausforderungen mit Lernpotential.

Immer neue Aufgaben und Erfahrungen

Eine dieser Herausforderungen für Anna war zum Beispiel, das Dokument des Berufsbildungsberichts für den Druck anzufertigen und ihn anschließend in ein barrierefreies PDF umzuwandeln. Der Bericht wird jedes Jahr vom BMBF erstellt und beschreibt, wie sich die berufliche Bildung entwickelt. Um ihn auch für sehbeeinträchtigte Menschen zugänglich zu machen, gibt es spezielle technische Möglichkeiten. Allerdings gilt es, hier auf Besonderheiten acht zu geben: „Ist hinter jedem Foto ein Alternativtext hinterlegt? Ist der Text in der richtigen Lesereihenfolge?“, nennt Anna einige Aspekte, die zu berücksichtigen sind. „Man musste das Dokument akribisch durchgehen, um nichts zu vergessen“, erzählt sie. Hier galt es, Aufmerksamkeit und Konzentration zu wahren. Aber gleichzeitig hat Anna durch das Projekt Neues gelernt und weitere Erfahrungen gemacht. Vor allem aber kann sie sagen: „Am Ende war ich stolz auf mich, dass ich mich durchgekämpft habe.“

Erfolgserlebnisse wie diese tragen mit dazu bei, dass Anna jeden Tag gerne ins BMBF kommt. Inzwischen ist sie seit zwei Jahren hier, im nächsten Sommer wird sie ihre Abschlussprüfung machen. Sie wünscht sich, auch nach ihrer Ausbildung weiter im BMBF zu arbeiten – denn schließlich wollen immer wieder neue Produkte mit neuen Ideen gestaltet werden, sodass die Tätigkeit nicht langweilig wird.

Ausbildung im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wer sich für eine Ausbildung im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) interessiert, kann sich ab dem 1. September 2018 für das Ausbildungsjahr 2019 bewerben. Das BMBF in Bonn sucht Auszubildende zur/m Verwaltungsfachangestellten – Fachrichtung Bundesverwaltung (ggf. mit gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife/Doppelqualifikation), Mediengestalter/in Digital und Print (Fachrichtung Gestaltung und Technik) sowie Medientechnologe/Medientechnologin Druck (Fachrichtung Digitaldruck).
Ausbildungsbeginn ist August 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 29. September 2018.

Ansprechpartnerin für Fragen zur Ausbildung in Berlin ist Frau Pauline Lichtenberg (Email: AusbildungBerlin@bmbf.bund.de, Tel.: 030 18 57-5127, Postanschrift: Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin).

Ansprechpartnerin für Fragen zur Ausbildung in Bonn ist Frau Marlies Winter (Email: AusbildungBonn@bmbf.bund.de, Tel.: 0228 99 57-3524, Postanschrift: Heinemannstraße 2, 53175 Bonn).

Weitere Informationen finden Sie hier.