Bundesbildungsministerin Wanka zum Chancenspiegel 2017

BM Wanka: "Der Chancenspiegel 2017 zeigt viele erfreuliche Entwicklungen im Schulwesen – mehr Schülerinnen und Schüler nutzen Ganztagsangebote, es gibt weniger Schulabbrecher, die Inklusion schreitet voran. Eine Herausforderung bleibt der Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und sozialer Herkunft. Auch die Vergleichbarkeit der Bildungsangebote in den einzelnen Ländern müssen wir im  Auge behalten. Die Länder müssen gemeinsame Bildungsstandards weiter ausbauen und festigen. Unser zentrales bildungspolitisches Ziel ist und bleibt die Chancengerechtigkeit. Bildungschancen müssen für alle Kinder und Jugendlichen in allen Bundesländern gleich sein."



 

Hintergrund:
Die Bertelsmann Stiftung hat an diesem Mittwoch in Zusammenarbeit mit dem Institut für Schulentwicklungsforschung Dortmund (IfS) und dem Institut für Erziehungswissenschaft Jena den Chancenspiegel 2017 zum vierten Mal herausgegeben. Der Chancenspiegel 2017 zieht eine "Zwischenbilanz" der "Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme seit 2002. Der Chancenspiegel untersuchte 2012, 2013, 2014 und nun 2017 Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der Schulsysteme in 16 Ländern der Bundesrepublik anhand verfügbarer Daten der amtlichen Statistik und empirischen Bildungsforschung.