Bundesforschungsministerin Karliczek zum neuen EU-Forschungs- und Innovationsprogramm

Die Europäische Kommission stellt heute ihren Vorschlag für das neue Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizon Europe“ vor. Dazu erklärt Bundesforschungsministerin Anja Karliczek:

„Damit Europa im harten globalen Wettbewerb auch in Zukunft die Nase vorn hat, brauchen wir beste Bedingungen für Bildung, Forschung und Innovation. Dazu kann ‚Horizon Europe‘ einen wichtigen Beitrag leisten. Klar ist: Für wichtige Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz brauchen wir ambitionierte Budgets. Und wir müssen diese Zukunftsthemen gemeinsam vorantreiben. Das gilt zum Beispiel für die Förderung disruptiver Innovationen. Hier brauchen wir nicht nur nationale, sondern auch europäische Anstrengungen. Dann bleiben wir weltweit konkurrenzfähig. Das neue europäische Forschungs- und Innovationsprogramm soll Türen für ein besseres Morgen aufstoßen. Dafür wird die Bundesregierung bei der Ausgestaltung von ‚Horizon Europe‘ arbeiten.“