Bundesministerium für Bildung und Forschung tritt Charta der Vielfalt bei

Heute hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka in Berlin die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Diversität als Triebkraft für Innovation: Bundesministerin Johanna Wanka mit Gernot Sendowski vom Verein Charta der Vielfalt © BMBF/Hans-Joachim Rickel

"Vielfalt und Diversität gehören heute in der Arbeitswelt dazu. Sie stehen für Chancengleichheit und Teilhabe. So werden Vorurteile abgebaut und neue Ideen möglich", so die Bundesforschungsministerin anlässlich der Unterzeichnung der Beitrittserklärung. Sie fügte hinzu: "Gleichzeitig sind Vielfalt und Diversität die Triebkraft für Innovation, wirtschaftliche Dynamik und kulturellen Reichtum – für das Bundesministerium für Bildung und Forschung entscheidende Potenziale, die es zu nutzen gilt."

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Initiative will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Mit der Unterzeichnung gehen die Unternehmen und Organisationen die Selbstverpflichtung ein, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben. Im Juni 2016 wurde das BMBF erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Wichtige Maßnahmen sind die Ermöglichung individueller Arbeitszeitmodelle, mobiler Arbeit und Telearbeit sowie eine eigene Kindertagesstätte in der Berliner Dienststelle.

Für ein Arbeitsumfeld, das frei von Vorurteilen ist: Bundesministerin Johanna Wanka unterzeichnet die Charta der Vielfalt © BMBF/Hans-Joachim Rickel

Weitere Informationen: https://www.bmbf.de/