CEBIT Innovation Award

Begrüßungsrede der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek anlässlich der Preisverleihung in Hannover

"Es ist dieser Pioniergeist, den es braucht, um Ideen zu echten Innovationen zu machen", sagte Anja Karliczek. © BMBF / Hans-Joachim Rickel

Es gilt das gesprochene Wort.

Sehr geehrter Herr Professor Wahlster,
sehr geehrter Herr Frese,
sehr geehrte Preisträgerinnen und Preisträger,
sehr geehrte Damen und Herren!

Was haben die Glühbirne, das Auto, das Internet gemeinsam? 

Alle drei Erfindungen waren in ihrer Zeit echte Innovationen, die die Lebenswelt ihrer Nutzer stark veränderten. Sie haben es geschafft, Bedürfnisse vieler Menschen auf eine ganz neue Art zu bedienen. Sie haben unser Zusammenleben entscheidend mitgeprägt. 

So unterschiedlich der Nutzen dieser drei Erfindungen, eins haben alle drei Innovationen gemeinsam: Ihre Entwickler begeisterten sich derart für ihre Visionen, dass sie sich von Kritik und herben Rückschlägen nicht davon abbringen ließen. Thomas Edison wird nachgesagt, dass er nach etlichen Fehlversuchen eine marktreife Glühbirne zu bauen, gesagt haben soll: „Ich bin nicht gescheitert. Ich kenne jetzt1000 Wege, wie man keine Glühbirnebaut.“ Und dann hat er es doch noch geschafft, seine Idee zu verwirklichen. 

Es ist dieser Pioniergeist, den es braucht, um Ideen zu echten Innovationen zu machen. Damals wie heute. Und damals wie heute kommt es auf die klugen Köpfe in unserem Land an. Wenn wir weiterhin weltweit an der Spitze des Wettbewerbs stehen wollen, wenn wir weiterhin unseren Wohlstand halten wollen, dann müssen wir jetzt innovative Ideen auf den Markt bringen. Wir müssen forschen – um die Innovationspipeline immer gut gefüllt zu halten. Aber wir müssen auch tüfteln und basteln…

Wir müssen schneller werden. Innovative Ideen sind der Beginn, marktreife Produkte die Antwort auf einen Wettbewerb der immer intensiver wird. 

China und die USA sind starke Wettbewerber mit unterschiedlichen Stärken. Das Silicon Valley lockt mit Geld und Coolness, Peking mit kurzen Entscheidungswegen.

Die Herausforderung ist uns sehr bewusst. Deshalb ist es nun meine Aufgabe, dieses Land der Dichter und Denker zu motivieren.

Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, den heutigen Preisträgern meinen persönlichen Respekt und Hochachtung vor Ihrer Leistung zu überbringen. Was Sie für dieses Land und damit für diese Gesellschaft tun, ist in seiner Dimension nicht genügend zu schätzen.

Schon die Glühbirne und das Auto wurden massiv unterschätzt. Deshalb nehmen Sie an dieser Stelle stellvertretend für die ganze Bundesregierung meinen Dank für Ihr Engagement. 

Dass wir die Herausforderung erkannt haben, können Sie am Koalitionsvertrag erkennen: Mehr Engagement für Transfer, steuerliche Forschungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen, Künstliche Intelligenz als Schwerpunkt für die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich. Ich will es gar nicht alles aufzählen.

Dieses Land muss erwachen. Die Freude am Neuen, die Erwartung eines noch besseren Lebens muss jeden von uns elektrisieren. 

Wir müssen die jungen Menschen schon in der Schule für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern. Dann sind wir wieder gut aufgestellt. Dann werden wir gemeinsam die Zukunft meistern.

Und deshalb werde ich jetzt einige Menschen auszeichnen, die schon heute ein tolles Vorbild sind, weil sie mit Spaß und Freude etwas entwickelt haben, was uns in verschiedenen Situationen unseres Alltags hilft.

Deshalb darf ich Ihnen jetzt für den CEBIT Innovation Award drei Teams vorstellen, deren Ideen die Deutsche Messe AG und das Bundesministerium für Bildung und Forschung sehr überzeugend fanden: 

Ein Team hat sich zur Aufgabe gemacht, den Prozess vom Alarm der Einsatzkräfte bis zu deren Eintreffen am Unfallort zu optimieren. Das kann Opfern Leben retten und Helfern die Arbeit erleichtern. 

Ein zweites Team hält für private Webseitenbetreiber oder kleine Unternehmen eine Lösung parat, mit der sie ihre Webseiten vor Angriffen schützen können – was zu Datenschutz und Datensicherheit beiträgt.

Ein drittes Team hilft Autofahrern, schneller und zielgerichtet einen Parkplatz anzusteuern. Damit werden nicht nur die Fahrer selbst entlastet, sondern auch der Großstadtverkehr und die Umwelt. Dieses Team mit ihrer Lösung „AIPARK“ konnte ich bereits gestern Abend auf der Eröffnungsveranstaltung mit dem CEBIT Innovation Award auszeichnen. Heute freue ich mich, auch alle anderen Teams kennenzulernen und mit einem Preis zu ehren. 

Herzlichen Glückwunsch schon jetzt von dieser Stelle. Behalten Sie Ihren Mut und Ihre Ausdauer. Nutzen Sie die CEBIT und den Preis dafür, Ihre Lösungen zu verfeinern und zu vermarkten. Bestärken Sie auch andere darin, mit ihren Visionen und Entwicklungen voranzuschreiten. Denn es ist das, was wir in Deutschland brauchen: Kluge Köpfe und mutige Macher.