Die besonderen Momente der MOSAiC-Forschenden

Auf der größten Arktisexpedition aller Zeiten, der MOSAiC-Expedition, erforschten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein Jahr lang die Arktis. Für bmbf.de berichten die Forscherinnen und Forscher über ihre besonderen Momente des Jahres 2020.

Nach über einem Jahr in der zentralen Arktis kehrte das Forschungsschiff Polarstern am 12. Oktober 2020 in seinen Heimathafen Bremerhaven zurück. Damit endete die MOSAiC-Expedition – eine Mission der Superlative: Nie zuvor war ein Eisbrecher im Winter in der Umgebung des Nordpols. Nie zuvor konnten internationale Forschende so umfassend dringend benötigte Klimadaten in der am stärksten vom Klimawandel betroffenen Region sammeln. Festgefroren an einer Eisscholle trotzten die Forschenden extremer Kälte, arktischen Stürmen, einer sich ständig verändernden Meereis-Umgebung – und den Herausforderungen der Corona-Pandemie.

Das waren die besonderen Momente der Forschenden