Die Zukunft der Braunkohleregionen mit Forschung und Innovation gestalten

Zehn Forschungsinitiativen in der Lausitz und dem Rheinischen Revier erhalten mehr als 70 Millionen Euro

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt die Empfehlungen der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" in die Tat um: Gemeinsam mit den Ländern wurden dafür wegweisende Forschungsaktivitäten ausgewählt.

"Wir gestalten gemeinsam mit den Kohlerevieren in Ost und West ihre Zukunft. Forschung, Bildung und Innovation sind Garanten für erfolgreiche Unternehmen und Lebensqualität in den Regionen. Daher starten wir gemeinsam mit den Ländern zehn Zukunftsinitiativen für lebenswerte und wirtschaftlich stabile Regionen", betonte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek.

Für das Sofortprogramm sind 240 Millionen Euro vorgesehen. Davon werden mehr als 70 Millionen Euro in Forschungs- und Innovationsinitiativen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, nachhaltige Energie, Bioökonomie, Digitalisierung sowie Medizin investiert. Damit ist das BMBF ein zentraler Gestalter der Zukunft der Kohleregionen.

Gemeinsam mit Forschungsorganisationen wie Helmholtz und Fraunhofer siedelt das BMBF mit den betroffenen Ländern neue Spitzenforschungsinstitute in den Revieren an. Diese schaffen allein in den Bereichen System- und Energieforschung kurzfristig mehr als 200 Arbeitsplätze. Die Wettbewerbsfähigkeit der Regionen wird außerdem durch die Förderung wichtiger Zukunftsfelder gestärkt. Das gilt zum Beispiel für Forschung über Bioökonomie und Künstliche Intelligenz, bei der es bereits heute eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen gibt. Zudem wird in der Lausitz der Aufbau einer Modellregion für die Gesundheitsversorgung unterstützt. Für alle Initiativen gilt: Forschung gibt der langfristigen Strukturentwicklung in den Regionen einen Wachstumsschub.

Die bereits positiv bewerteten Vorhaben werden zurzeit weiter ausgearbeitet und sollen zum nächstmöglichen Zeitpunkt starten. Das Sofortprogramm läuft bis 2021. Über ein eigenes Gesetz zur Stärkung der Kohleregionen sollen zukünftig weitere Forschungsprojekte gestartet und laufende Maßnahmen verstetigt werden.


 

Folgende Initiativen sind in den Revieren vorgesehen:
 

  • Modellregion Gesundheit Lausitz - Gesundheitscampus und Next Generation Hospital – Lausitzer Revier
     
  • Aufbau eines 3Dlabs – Lausitzer Revier
     
  • Innovationscampus μSensorik (icampus) – Lausitzer Revier
     
  • Fraunhofer Institut für Geothermie und Energieinfrastruktur – Lausitzer Revier
     
  • Fraunhofer Institut für Geothermie und Energieinfrastruktur – Rheinisches Revier
     
  • CASUS – Center for Advanced Systems Understanding - Lausitzer Revier
     
  • Inkubator Nachhaltige Erneuerbare Wertschöpfungsketten – Rheinisches Revier
     
  • Neuroinspirierte Technologien der Künstlichen Intelligenz – Rheinisches Revier
     
  • BioSC 2.0: Science-to-Business Center, Kompetenzzentren Demonstratoren – Rheinisches Revier
     
  • Fraunhofer Zentrum für Digitale Energie – Rheinisches Revier