Die Zukunft geht auf Tour

MS Wissenschaft startet Fahrt durch 38 Städte in Deutschland und Österreich / Wanka: „Mit Forschung gestalten wir die Zukunft der digitalen Gesellschaft“

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka hat heute in Berlin die Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft eröffnet. Das schwimmende Wissenschafts-Zentrum wird in den kommenden Monaten 38 Städte in Deutschland und Österreich anlaufen. Die Besucherinnen und Besucher können an den knapp 40 Exponaten erkunden, wie digitale Technologien unser Leben in Zukunft prägen werden: Dabei erfahren sie unter anderem, was Jugendliche gegen Handy-Sucht tun können, wie Ärzte mit dem iPad operieren, wie Forscher Flugrouten von Störchen per App auswerten und wie Internetnutzer ihre Privatsphäre besser schützen können.

„Noch keine Bundesregierung zuvor hat das Thema Digitalisierung so sehr in den Mittelpunkt gestellt wie diese“, sagte Ministerin Wanka bei der Ausstellungseröffnung. „Mit der von der Bundesregierung konzipierten Digitalen Agenda verfolgen wir einen ganzheitlichen und ressortübergreifenden Politikansatz. Bildung und Forschung spielen dabei eine zentrale Rolle.“ Hierzu gehöre, gemeinsam mit den Ländern eine Strategie „Digitales Lernen“ auf den Weg zu bringen.

Die Ausstellung auf der MS Wissenschaft soll nach den Worten der Ministerin vor allem dazu anregen, sich mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung zu beschäftigen. „Der rasante technologische Wandel birgt viel Potenzial, weckt aber auch Ängste und wirft Fragen auf. Im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft stellen wir uns diesen Fragen und beschäftigen uns damit, wie die Forschung uns helfen kann, die Zukunft selbst zu gestalten.“

Die Ausstellung zeigt etliche Facetten der digitalen Gesellschaft anhand von zumeist interaktiven Exponaten. Ergänzend zur Ausstellung wird es unter dem Motto „Dialog an Deck“ an ausgewählten Standorten Podiumsdiskussionen geben. Bürger können dort mit Wissenschaftlern und Vertretern der Region über kontroverse Fragen zum Thema sprechen.

Die Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) hat die Ausstellung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) umgesetzt. Die Tour des Ausstellungsschiffes ist eine zentrale Aktivität im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft. Das Wissenschaftsjahr ist eine Initiative des BMBF gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Zahlreiche Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen das Jahr mit eigenen Aktivitäten.

Informationen zur Ausstellung und zur Route finden Sie unter: www.ms-wissenschaft.de

Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr finden Sie unter: www.digital-ist.de