Dreißig Jahre Villa Vigoni

Ein deutsch-italienisches Haus für ein Europa im Wandel: Bundesministerin Johanna Wanka würdigt die "Villa Vigoni" als Ort des Austauschs und der Kreativität.

Bundesministerin Johanna Wanka beim Besuch der Villa Vigoni
Bundesministerin Johanna Wanka beim Besuch der Villa Vigoni © Villa Vigoni

Vor mehr als dreißig Jahren legte der Italiener Ignazio Vigoni die Basis für ein bis heute einzigartiges Zentrum deutsch-italienischer Zusammenarbeit. Er vermachte der Bundesrepublik Deutschland das Herzstück seines Familienbesitzes in Loveno di Menaggio am Comer See: die Villa Vigoni. Sein letzter Wille war es, mit der Villa ein Zentrum für die Völkerverständigung und den kulturellen Austausch zwischen Italien und Deutschland in der Tradition seiner Vorfahren zu schaffen.

1986 unterzeichneten die Regierungen beider Nationen eine Vereinbarung zur gemeinsamen Förderung und Nutzung der Villa. Hierzu wurde ein Verein ins Leben gerufen, der das in der Villa Vigoni untergebrachte „Deutsch-Italienische Zentrum für Europäische Exzellenz“ leitet.

„Die Villa Vigoni leistet heute einen wertvollen Beitrag zur deutsch-italienische Freundschaft und macht sich in hervorragender Weise um den gesamteuropäischen Dialog verdient“ sagte Ministerin Wanka anlässlich der Feierlichkeiten in Italien. Sie betonte, dass „die Villa Vigoni bei allen Veränderungen eins immer geblieben ist: ein Ort der Besinnung, der geistigen Einkehr und Kreativität sowie des gesellschaftlichen Austauschs, aber auch ein Ort, der einlädt zu verweilen.“ Sie unterstrich dabei auch die große Bedeutung Italiens als starker Partner in Bildung, Kultur und Wissenschaft.

Im Laufe der Jahre hat sich die zunächst bilaterale Aufgabe der Villa Vigoni hin zu einer europäischen erweitert. Das Jubiläumsjahr steht dementsprechend unter dem Motto: "Ein Deutsches Haus für ein Europa im Wandel".  Während des ganzen Jahres finden Kolloquien, Seminare, Konferenzen und Kulturveranstaltungen mit internationalen Gästen und Fachleuten statt.

Ein Höhepunkt war ein Festakt in Verbindung mit einer Fachtagung zur deutsch-italienischen Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und ihre Amtskollegin Stefania Giannini unterzeichneten anlässlich dieser Konferenz eine Vereinbarung zur Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation in der beruflichen Bildung.

Panoramablick von der Villa Vigoni
Panoramablick von der Villa Vigoni © Villa Vigoni