Eine Welt aus Strukturen und Symmetrien

Highlights der Physik in Münster eröffnet / Wanka: "Die wichtigste Ressource Deutschlands sind die Köpfe unserer Kinder"

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka eröffnet heute das Wissenschaftsfestival "Highlights der Physik", das vom 18. bis zum 23. September in Münster stattfindet.

Wie entsteht Ordnung aus dem Chaos? Woher kommen die vielfältigen Strukturen und Muster in der Natur? Warum gibt es überhaupt Materie und was ist die mysteriöse Dunkle Materie? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Deutschland kommen nach Münster, um ihre Suche nach Antworten auf diese und andere Fragen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In einer großen Mitmachausstellung können die Besucherinnen und Besucher an über 50 Exponaten die Vielfalt aktueller Forschung erkunden. Mit Exponaten zum Anfassen geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus erster Hand Einblicke in ihre Arbeit. Live-Experimente, Wissenschaftsshows, Vorträge und mehr finden auf dem gesamten Festivalgelände auf dem Schlossplatz statt.

Bundesministerin Johanna Wanka nahm an der Eröffnungsveranstaltung zu Highlights der Physik 2017 teil.
Bundesministerin Johanna Wanka nahm an der Eröffnungsveranstaltung zu Highlights der Physik 2017 teil. © Highlights der Physik/Offer

"Die Highlights der Physik zeigen, dass Physik Spaß macht und zugleich nützliches Wissen für uns alle hervorbringt", sagt Bundesforschungsministerin Wanka. "Bei den Kindern und Jugendlichen, die hier in direkten Kontakt mit den Forschenden kommen, springt der Funke der Begeisterung über. So ermutigen wir sie dazu, sich weiter mit der Erforschung der Welt zu beschäftigen – und vielleicht auch einmal ein Studium in Physik oder einem anderen MINT-Fach aufzunehmen."

Gleich zu Beginn der Festivalwoche wird Ministerin Wanka in der "Highlights-Show" mit dem Physiker und TV-Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar den Goldenen Schnitt erklären und mit Kindern Experimente mit einem Möbiusband durchführen. "Als rohstoffarmes Land sind wir in Deutschland darauf angewiesen, mit Bildung und Forschung unsere Zukunft zu sichern. Die Ressource dazu liegt in den Köpfen unserer Kinder", so Wanka, selbst Professorin für Ingenieurmathematik.

Die Highlights der Physik werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und – in diesem Jahr – der Universität Münster veranstaltet. Das Festival gastiert seit 2001 jedes Jahr in einer anderen Stadt, zuletzt in Ulm, Jena und Saarbrücken. Für 2018 steht Dortmund als Austragungsort fest.