eLearning-Award 2015

Wie digitale Medien zu nützlichen Helfern am Arbeitsplatz werden können, zeigt das Projekt PRiME. Verschiedene Apps unterstützen die Beschäftigen dabei, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Jetzt hat das Projekt den eLearning-Award 2015 bekommen.

Mit Tablet und Smartphone am Arbeitsplatz schnell relevante Informationen finden und das eigene Wissen verwalten: Das Projekt "PRiME" (Professional Reflective Mobile Personal Learning Environments) macht lebenslanges Lernen und Weiterbildung zu einem Teil des Arbeitsalltags. Das Projekt richtet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei der Deutschen Bahn AG im mobilen Einsatz tätig sind. Dazu gehören die Techniker und Technikerinnen, die die Wagen der Deutschen Bahn regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit und eventuelle Defekte untersuchen. Sie haben über verschiedene im Projekt entwickelte Apps Zugang zu einem individuellen Lern- und Wissensmanagementsystem.

Training, Helfer und Archiv in einem: Apps unterstützen beim Lernen und informieren gleichzeitig über alles, was man am Arbeitsplatz wissen muss. Wichtige Informationen oder Richtlinien, die das eigene Arbeitsfeld betreffen, können die Mitarbeitenden über die Apps direkt einsehen oder selbst ins System einstellen und mit anderen Mitarbeitenden austauschen. Konkret kann es sich dabei beispielsweise um Anleitungen dazu handeln, wie ein bestimmter Bestandteil eines Wagens repariert werden kann. Moderne Informationstechnik wie Tablets, Smartphones und die dazugehörige Software kann so den Arbeitsalltag der Beschäftigten enorm erleichtern. Und das an jedem Ort und zu jeder Zeit: Die App liefert Informationen unabhängig davon, wo sich der Mitarbeitende gerade befindet.

PRiME ist bestes Tool für e-Learning

Das Projekt wurde jetzt mit dem eLearning-Award 2015 in der Kategorie „Personal Learning Environment“ ausgezeichnet. Der eLearning-Award wird jährlich vom „eLearning Journal“, dem größten, deutschsprachigen Fachblatt zum Thema E-Learning, vergeben. Der Preis wird auf der Bildungsmesse didacta verliehen, die ab 24. Februar in Hannover stattfindet.

"PRiME" ist außerdem für den Deutschen Bildungspreis 2015 nominiert. Der jährlich vergebene Deutsche Bildungspreis prämiert Unternehmen und Institutionen, die ein besonders vorbildliches Bildungs- und Talentmanagement realisiert haben. In einem anspruchsvollen Auswahlverfahren ist PRiME unter die 3 Finalisten aus rund 70 eingereichten Projekten gewählt worden. Die finale Entscheidung fällt im April.