"Für jeden Lerntyp gibt es die richtige Weiterbildung"

Wie man die Weiterbildung findet, die wirklich zu einem passt, wie man sie mit dem Beruf vereinbart und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, weiß Kathrin Mahlendorf, Bildungsberaterin am Infotelefon für Weiterbildung. Ein Interview mit bmbf.de  

Kathrin Mahlendorf ist Bildungsberaterin am Infotelefon für Weiterbildung.
Kathrin Mahlendorf ist Bildungsberaterin am Infotelefon für Weiterbildung. © Telemark Rostock / Kommunikations- und Marketinggesellschaft mbH; Fotograf: Ralf Härtel

Frau Mahlendorf, das Infotelefon für Weiterbildung gibt es nun seit Januar dieses Jahres. Wie ist das Angebot bisher angenommen worden?

Unser Angebot wird bisher sehr gut angenommen. Bei uns gehen wöchentlich knapp 130 Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern ein, die zum Thema Weiterbildung Beratung suchen. Oftmals geht es bei den Anfragen darum, wie man eine Weiterbildung am besten finanziert. Grundsätzlich ist bei uns jede Beratung sehr individuell. Viele Menschen wissen oft noch nicht so genau, wo es hin gehen soll. Wir zeigen Weiterbildungs- und Finanzierungsmöglichkeiten auf und weisen auch auf Beratungsangebote vor Ort hin.

Das Angebot an Weiterbildungen ist unglaublich groß. Wie findet man die richtige Weiterbildung?

Wir wollen die Menschen immer dazu motivieren, sich selbst zu fragen: Was brauche ich eigentlich? Kurse gibt es zwar viele, was aber Einzelne wirklich benötigen, das hängt von der individuellen Situation ab. Manche Menschen möchten mit der Bürotechnik besser klarkommen. Andere wiederum wollen neue Erkenntnisse erschließen und sich vielleicht sogar für einen anderen Beruf qualifizieren. Es gibt noch andere wichtige Fragen, die man sich vor einer Weiterbildung stellen muss, wie zum Beispiel: Bin ich voll berufstätig? Unterstützt mich mein Partner? Wer kümmert sich um die Kinder? All diese Faktoren beeinflussen die Entscheidung für eine Weiterbildung. Im Gespräch loten wir dann gemeinsam aus, welche Weiterbildung sich anbietet. Einen guten Überblick über Weiterbildungsangebote findet man auch in Datenbanken oder über die Suchmaschine des deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse InfoWeb Weiterbildung.

Fragen zur Weiterbildung beantworten wir montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 030/20179090. © BMBF

Wie findet man das Weiterbildungsmodell, das am besten zu einem passt?

Die Entscheidung für das Unterrichtsmodell ist sehr individuell. Es gibt ganz unterschiedliche Lerntypen: Wer sehr eigenständig arbeiten kann und diszipliniert ist, kann über einen Online-Kurs nachdenken. Bei Online-Lehrangeboten kann man sich seine Zeit sehr frei einteilen. Wer allerdings gerne in den Unterricht geht oder Anleitung braucht, für den eignet sich eine Weiterbildung mit Präsenzveranstaltungen nach Feierabend oder am Wochenende. Natürlich gibt es auch die Kombination aus Online-Kurs und Präsenzveranstaltung. In der Regel gibt es für alle Lerntypen ein geeignetes Modell.

Wie kann man eine Weiterbildung mit dem Beruf vereinbaren?

Weiterbildungen können am Wochenende oder abends nach Dienstschluss besucht werden. Es ist aber auch möglich sich vom Dienst freistellen zu lassen oder Bildungsurlaub zu beantragen. Für den Bildungsurlaub gibt es auf Länderebene unterschiedliche Regelungen. Am Infotelefon beraten wir die Menschen zu den länderspezifischen Regelungen ausführlicher und nennen auch Ansprechpartner im jeweiligen Bundesland, an die man sich wenden kann.

Können Sie ein Beispiel für Bildungsurlaub nennen?

Nehmen wir an, am Infotelefon erreicht uns ein Anrufer aus Berlin, der sich im Bereich „Social Media Marketing“ Grundkenntnisse aneignen möchte. Allgemein kann ein Arbeitnehmer in Berlin innerhalb von zwei Jahren insgesamt zehn Tage Bildungsurlaub beantragen. Informationen zu den einzelnen Angeboten findet man auch auf dem Suchportal „Weiterbildung für Berlin und Brandenburg“. In der Regel haben die Bundesländer solche Suchportale, die einen ersten Überblick geben. Recherchehinweise geben wirgerne am Infotelefon.

Was kann eine Weiterbildung kosten?

Die Kosten variieren je nach Umfang. Das Spektrum reicht zum Beispiel von etwa 100 Euro für einen Einführungskurs bis zu mehreren Tausend Euro für manche Fernstudiengänge. Für welche Weiterbildung man sich entscheidet, sollte man aber nicht allein vom Preis abhängig machen.

Sie haben es eben schon angesprochen: Finanzierung. Wie kann man die Kosten für eine Weiterbildung aufbringen?

Ob Meister-BAföG, Bildungsprämie, Weiterbildungsstipendien oder Bildungskredite – es gibt viele Fördermöglichkeiten für die Finanzierung einer Weiterbildung. Welches Förderinstrument passt, das kommt auf die persönliche Situation des Einzelnen an. Am Infotelefon helfen wir, zu sondieren und gehen sehr individuell darauf ein, welche Finanzierungsmöglichkeiten für den Ratsuchenden in Frage kommen.

Wie kann ich mich an Sie wenden, wenn ich Fragen zur Weiterbildung habe?

Ergibt sich weiterer Bedarf für eine intensivere Beratung, können wir in die Länder Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein zu Beraterinnen und Beratern vor Ort weiter vermitteln. Dort können auch Termine für ein persönliches Gespräch vermittelt werden. Bürgerinnen und Bürgern aus anderen Bundesländern wird bei uns natürlich auch geholfen.