Green Talents 2021: Bewerbungsphase gestartet

Junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus aller Welt sind bis zum 19. Mai 2021 (14:00 Uhr MESZ) aufgerufen, sich mit ihrer Forschung zum Thema Nachhaltigkeit beim Wettbewerb „Green Talents“ zu bewerben.

Kluge Köpfe aus aller Welt gesucht: Auch in diesem Jahr zeichnet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem internationalen Green Talents-Wettbewerb exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus, die weltweit interdisziplinär an nachhaltigkeitsrelevanten Themen forschen, dabei exzellente Arbeit leisten und gleichzeitig stark an der deutschen Wissenschaftslandschaft und an Kooperationen mit führenden deutschen Expertinnen und Experten interessiert sind. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und erfreut sich wachsender internationaler Aufmerksamkeit. Seit seiner Einführung 2009 hat der Preis 282 junge Forschende aus 72 verschiedenen Ländern für ihre herausragenden Leistungen und Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Eine Jury wählt die 25 Green Talents aus, die sich mit der deutschen Forschungslandschaft vertraut machen und sich vernetzen können. Die Green Talents lernen führende deutsche Nachhaltigkeitsinstitutionen und Unternehmen kennen, die virtuell exklusive Einblicke in ihre Spitzenforschung und Projekte geben. Virtuelle Treffen mit deutschen Expertinnen und Experten sollen Möglichkeiten auch für zukünftige gemeinsame Forschungskooperationen eröffnen. Im Folgejahr haben die Green Talents die Gelegenheit, einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt an einer deutschen Forschungseinrichtung, einem Unternehmen oder einer Hochschule ihrer Wahl zu absolvieren. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, exzellente Forschende auszuzeichnen, nachhaltige Netzwerke zu etablieren und interdisziplinäre Ideen für eine gute Zukunft zu entwickeln.

Weitere Informationen unter www.greentalents.de.