Green Talents aus 51 Ländern hat das BMBF seit 2009 ausgezeichnet

Durch die Zusammenarbeit mit deutschen Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen hat sich ein Netzwerk junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gebildet. Gemeinsam forschen und arbeiten sie zu nachhaltiger Entwicklung.

Die Green Talents 2016
Die Green Talents 2016 © BMBF

Jährlich zeichnet das Bundesministerium für Bildung und Forschung bis zu 25 internationale junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende Leistungen in der Nachhaltigkeitsforschung mit dem Green Talent Award aus. 182 junge Menschen aus 51 Ländern haben den Preis seit 2009 erhalten. Durch ihre Zusammenarbeit mit deutschen Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen hat sich ein Netzwerk mit über 600 Mitgliedern gebildet, das gemeinsam an Nachhaltigkeitsfragen arbeitet.

Der Preis besteht aus einer zweiwöchigen Reise durch Deutschland, bei der die Green Talents Forschungseinrichtungen und Hochschulen besuchen und in ihrem jeweiligen Themenbereich einen Forschungsaufenthalt anbahnen. Im Folgejahr erhalten die Green Talents dann die Möglichkeit, drei Monate an einer deutschen Wissenschaftseinrichtung ihrer Wahl zu arbeiten.

Ziel des Wettbewerbs ist die weltweite Vernetzung der jungen Nachhaltigkeitsforscher. Das hat funktioniert: Eine Verbleibstudie dieses Jahres hat ergeben, dass 84% der befragten Preisträger stetig Kontakt zum Netzwerk halten und dieses für Kooperationen und Publikationen nutzen.

Bundesministerin Wanka ist Schirmherrin des Wettbewerbs und wird am 27. Oktober 2016 die erste Green Talents Alumnikonferenz in Berlin eröffnen, zu der alle 182 Green Talents sowie Forschende deutscher Gast-Institutionen eingeladen sind.