Gute Bildung – den ganzen Tag

Im Ganztag liegen viele Chancen: Individuelle Förderung, mehr Teilhabe, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das BMBF fördert Forschung zu Qualität und Wirkung von Ganztagsangeboten – und unterstützt den Ganztagsausbau.

Sie sind ein fester Bestandteil des deutschen Bildungssystems geworden: Ganztagsschulen. © BMBF/Britta Hüning

Ganztagsschulen sind in der deutschen Bildungslandschaft fest verankert. Immer mehr Eltern möchten Familie und Beruf vereinbaren. Sie wünschen sich qualitativ hochwertige und flexible ganztägige Bildungsangebote, die die Entwicklung ihrer Kinder bestmöglich fördern. Ganztagsangebote entsprechen damit einer modernen Infrastruktur im Bildungsbereich.

Trotz des Ausbaus der Ganztagsangebote in den Ländern wird der Bedarf an ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangeboten -insbesondere für Kinder im Grundschulalter - noch nicht gedeckt. Während in manchen Bundesländern die Betreuungsquote in dieser Altersgruppe bei über 80 Prozent liegt, liegt sie in vielen Regionen deutlich darunter.

Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung

Im Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode ist daher vereinbart, dass bis 2025 ein bundesweiter Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter eingeführt werden soll. Um dies vorzubereiten, unterstützt der Bund die Länder mit zwei Milliarden Euro für Investitionen in den quantitativen und qualitativen Ausbau von Ganztagsangeboten. Ziel ist es, den Ausbau verlässlicher und bedarfsgerechter Bildungs- und Betreuungsangebote für Grundschulkinder zu fördern.

Die Mittel stehen bis Ende 2028 zur Verfügung. Nun gilt es, den geplanten Rechtsanspruch gesetzlich zu verankern und das notwendige Investitionsprogramm aufzusetzen. Damit dieses gesellschafts- und bildungspolitisch wichtige Vorhaben gelingt, müssen Bund, Länder und Kommunen auch künftig an einem Strang ziehen.

Bereits von 2003 bis 2009 hatte das BMBF mit einem Ganztagsschulprogramm den Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen mit 4 Milliarden Euro unterstützt und damit massiv in die kommunale Bildungsinfrastruktur investiert.

Guter Ganztag – großes Potenzial

An Ganztagsangebote richten sich große Erwartungen. Qualitativ hochwertige Bildungs- und Betreuungsangebote ermöglichen die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler durch besondere Unterstützung beim Lernen oder aber durch gezielte Förderung dank zusätzlicher Angebote.

Der Wirkungsgrad von Ganztagsangeboten hängt sehr stark von ihrer konkreten Ausgestaltung ab. Hierbei ist Qualität entscheidend. Das zeigt auch die Forschung.

Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen – StEG

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 2005 die "Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen – StEG". So lassen sich erstmals empirisch abgesicherte Aussagen über schulische Ganztagsangebote und deren Wirkungen auf die Schülerinnen und Schüler treffen. Auch international findet die Studie große Beachtung. Ergebnisse werden laufend veröffentlicht.

Qualität und Wirkungen der Ganztagsangebote untersucht die laufende Studie unter Beteiligung aller 16 Länder. 2012, 2015 und 2018 wurden bundesweite repräsentative Schulleitungsbefragungen durchgeführt. In Wirkungsstudien wurde untersucht, wie erfolgreiche Ganztagsangebote gestaltet werden können und welche Organisationsfaktoren sich positiv auf die individuelle Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler auswirken.

Eine Broschüre mit aktuellen Ergebnissen von StEG erscheint im Dezember 2019.