„Hallo, Roboter!“: Neue Ausgabe des Kindermagazins „Forscher“ erschienen

Welche Technik steckt in menschenähnlichen Maschinen? Kann ein Roboter Altenpfleger oder Lehrer sein? Die neue Ausgabe des Kindermagazins „forscher - Das Magazin für Neugierige“ gibt Antworten auf diese Fragen.

In der neuen Ausgabe des Magazins "forscher" geht es um Roboter und die Arbeitswelten der Zukunft. © BMBF

Kleine Forscher aufgepasst! Die neue Ausgabe des Kindermagazins „forscher“ ist ab sofort erhältlich. Darin geht es – wie im diesjährigen Wissenschaftsjahr – um die Arbeitswelten der Zukunft. In der Titelgeschichte dreht sich alles um Nao und Pepper: Eines Tages könnten die beiden Roboter Lehrer oder Altenpfleger bei der Arbeit unterstützen. Denn sie sind echte Multitalente: Animateur, Quizmaster, Gymnastik-Coach, Pantomime, Musiker, Tänzer und vieles mehr. Das klingt verrückt, aber viele Forscherinnen und Forscher arbeiten bereits daran, dass Roboter die Menschen schon bald im Alltag entlasten.

In einer anderen Geschichte geht es um das Greifen. Denn das ist für Roboter alles andere als einfach. Sie müssen erst das Fühlen lernen: Mal müssen sie fest zupacken, ein anderes Mal echtes Fingerspitzengefühl beweisen. Für Roboter ist das eine echte Meisterleistung. Schließlich müssen alle Finger zusammenarbeiten. Forscherinnen und Forscher aus Bielefeld arbeiten daran, Roboterhände zu entwickeln, die ähnlich gut greifen können wie Menschen.

Natürlich kommt auch in der aktuellen Ausgabe des Magazins das Mitmachen nicht zu kurz. Aus einer alten Zahnbürste, einer Knopfzellen-Batterie, einem Vibrationsmotor aus einem alten Handy und etwas Klebeband lässt sich ein „Mini-Mal-Putz-Flitz-Roboter“ bauen. Der „Bürstenbot“ kann den Schreibtisch putzen, Rennen fahren oder Bilder malen. Darüber hinaus gibt es im Magazin Rätsel, Comics, Veranstaltungstipps und vieles mehr.

"forscher - Das Magazin für Neugierige"

„forscher“ erscheint zweimal im Jahr mit einer Auflage von rund 250.000 Exemplaren und wird von mehr als 1.300 Vertriebspartnern wie Jugendherbergen, Schulen, Museen, Unternehmen und Vereinen kostenfrei verteilt. Jüngst gewann das Magazin den begehrten Best of Content Marketing Award in der Kategorie Customer-Print-Magazine B2C (Non-Profit/Verbände/Institutionen).