Internationale Zukunftslabore

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert internationale Forschungszusammenarbeit zu Zukunftsthemen wie Künstlicher Intelligenz und Grünem Wasserstoff.

Logo Internationale Zukunftslabore
Logo Internationale Zukunftslabore © Internationale Zukunftslabore

„Was sind Internationale Zukunftslabore?“

Spitzenforschung lebt vom internationalen Austausch: Dafür hat das Bundesforschungsministerium die Förderinitiative „Internationale Zukunftslabore" gestartet, die Forscherinnen und Forscher aus aller Welt am Forschungsstandort Deutschland zusammenbringt.

Im Jahr 2020 hat das BMBF bereits erfolgreich drei Internationale Zukunftslabore zur Forschung an Künstlicher Intelligenz aufgebaut.

Mit einer neuen Förderrichtlinie, die am 8. Februar 2021 veröffentlicht wurde, schafft das BMBF nun die Grundlagen für weitere Zukunftslabore zum Zukunftsthema Grüner Wasserstoff. Ziel ist die Förderung der Forschung zu Grundlagenthemen entlang der gesamten Wasserstoffwertschöpfungskette: von der Erzeugung, über die Veredelung und den Transport bis hin zur Nutzung.

Hier finden Sie mehr über die Internationalen Zukunftslabore:

  • 15.06.2021

    Internationalisierungsstrategie

    Internationale Zukunftslabore Künstliche Intelligenz

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert drei internationale Forschergruppen, die zu verschiedenen Themen der Künstlichen Intelligenz (KI) gemeinsam in Deutschland forschen.