Jetzt bewerben für das Festival in Halle!

Beim zweiten Foresight-Filmfestival dürfen Wissenschaftler, Ingenieure und Projektentwickler zeigen, woran sie arbeiten und was sie begeistert. Filmemacher und Medienschaffende unterstützen sie dabei. Gemeinsam und wissenschaftlich fundiert zeigen sie, wie unser Leben in zehn bis zwanzig Jahren aussehen könnte. Beim Foresight-Filmfestival kommt viel zusammen: Gucklust, Spannung und Unterhaltung ebenso wie fruchtbare Gespräche, Debatten und Begegnungen. Das Motto lautet: "Science meets Vision".

Am 30. Juni 2016 in Halle (Saale) werden die besten Filmbeiträge prämiert. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Kurzfilme können bis zum 15. Mai 2016 eingereicht werden.

"Der Foresight-Prozess im BMBF hilft, frühzeitig Trends zu erkennen und zu bewerten und gibt uns wichtige Hinweise darauf, wie wir den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland gestalten können. Eine wichtige Frage ist dabei immer, ob und wie Technologien gesellschaftliche Entwicklungen unterstützen, beschleunigen oder gar auslösen – genau damit wird sich auch das Filmfestival auseinandersetzen."

Johanna Wanka, Bundesbildungsministerin