Juristen (m/w/d) in Teilzeit (max. 50%) im Bereich Datenschutz

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Justiziariat in Bonn oder Berlin

Juristen (m/w/d) in Teilzeit (max. 50%)

im Bereich Datenschutz

mit abgeschlossenem ersten Staatsexamen im juristischen Vorbereitungsdienst oder in der Wartezeit zur Aufnahme dieses Vorbereitungsdienstes sowie Promotionsstudenten, die das erste, aber noch nicht das zweite Staatsexamen abgeschlossen haben, als Sachbearbeiter/-in zur Unterstützung im Bereich Datenschutz. Einzelheiten zur Organisationsstruktur finden Sie auf unserer Homepage: www.bmbf.de.

Anforderungsprofil:

  • Sie haben Ihr erstes Staatsexamen mit mindestens befriedigendem Ergebnis abgeschlossen.

  • Wir erwarten gute Kenntnisse im allgemeinen Zivilrecht, Verwaltungsrecht und insbesondere im Datenschutzrecht.

  • Sie verfügen über eine breit gefächerte Allgemeinbildung, sind an aktuellen Bildungs- und Forschungsthemen interessiert und haben Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit im Team.

  • Hohe Einsatzfreude und Belastbarkeit werden ebenso vorausgesetzt wie gutes Planungs- und Organisationsvermögen, sehr gute analytische Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen. Sie verfügen über eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.

  • Die Einstellung erfolgt entweder am Bonner oder am Berliner Dienstsitz des Ministeriums.

Wir bieten:

  • Die befristete tarifgerechte Einstellung als Sachbearbeiter/-in in die Entgeltgruppe des vergleichbar gehobenen Dienstes Entgeltgruppe 9 b TVöD Bund (zzgl. der Zahlung einer Ministerialzulage).
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert (weitere Informationen unter www.beruf-und-familie.de).

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und erfüllen Sie die genannten Voraussetzungen?

Dann bewerben Sie sich bis zum 28.10.2019 unter: Bewerbungen@bmbf.bund.de

Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen weder berücksichtigt noch zurückgesandt werden können.

Für Fragen bzgl. des Bewerbungsverfahrens steht Ihnen Herr Fuchs (Tel.: 0228 99 57-2039; E-Mail: Bewerbungen@bmbf.bund.de) als erster Ansprechpartner zur Verfügung.