Studentische Aushilfen (m/w/d)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Aushilfen (m/w/d) für das Referat „Presse; Soziale Medien; Internet“ am Dienstort Berlin.

Die Tätigkeit besteht im Wesentlichen aus der Auswertung von tagesaktuellen Presseberichten und der Zusammenstellung entsprechender Pressemappen.

Bewerberinnen/Bewerber sollten einen guten Überblick über die Medienlandschaft haben und im Umgang mit Microsoft Office Anwendungen sicher sein. Kenntnisse über politischen Themen und ein Interesse an den Inhalten der Bildungs- und Forschungspolitik werden ebenso erwartet wie Teamfähigkeit, Organisationstalent und die Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Immatrikulation an einer deutschen Hochschule. Diese muss für die gesamte Dauer der Tätigkeit beim Bundesministerium für Bildung und Forschung bestehen; zudem dürfen sich Bewerberinnen/Bewerber nicht in einem Urlaubssemester befinden.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf ein Jahr befristet; die Verlängerung des Vertrages um max. ein weiteres Jahr wird zum gegebenen Zeitpunkt geprüft.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden, wobei die tägliche Arbeitszeit auf einen Zeitraum von ca. 06:00 Uhr bis ca. 10:00 Uhr festgesetzt ist.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 4 TVöD, Tarifgebiet Ost – zuzüglich Ministerialzulage.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert (weitere Informationen unter www.beruf-und-familie.de).

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sie fühlen sich angesprochen und erfüllen die genannten Voraussetzungen?

Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich elektronisch (per E-Mail) bis zum 28.03.2021 unter der Kennziffer 1413-3-5/21 beim Bundesministerium für Bildung und Forschung unter der E-Mail Adresse: heike.hackenberg@bmbf.bund.de.

Der Bewerbung sind aussagekräftige Unterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Beurteilungen/Zeugnisse aus Praktika, Ehrenämtern oder sonstigen Beschäftigungen/Tätigkeiten etc.), eine Kopie der gültigen Immatrikulationsbescheinigung sowie der Hinweis auf die voraussichtliche Studiendauer bzw. dem angestrebten Studienabschluss beizufügen.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Hackenberg (Tel.: +493018 57-5126, E-Mail: heike.hackenberg@bmbf.bund.de).

Weitere Informationen über das BMBF erhalten Sie unter www.bmbf.de.