Karliczek: BMBF gestaltet den digitalen Weiterbildungsraum

Startschuss für Gewinnerprojekte des Innovationswettbewerbs INVITE (Digitale Plattform berufliche Weiterbildung)

Mit den Gewinnerprojekten des Innovationswettbewerbs INVITE (Digitale Plattform berufliche Weiterbildung) bringt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) digitale Innovationen in der Weiterbildung einen großen Schritt nach vorn. Dazu erklärt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek:

„Wir wollen mit INVITE die Nutzerfreundlichkeit von Weiterbildungsplattformen erhöhen. Wir wollen die Orientierung nach individuell passenden Angeboten im derzeit noch unübersichtlichen Weiterbildungsmarkt erleichtern, Transparenz und Qualität steigern und das Angebot individualisierter, KI-unterstützter Weiterbildungsangebote vergrößern. Unser Ziel ist es, allen Menschen in Deutschland genau die Weiterbildung zu ermöglichen, die am besten zu ihrer Lebenslage und ihren individuellen Lernbedürfnissen passt – und das möglichst unkompliziert. Mit den ausgewählten Projekten wollen wir die Digitalisierung der berufsbezogenen Weiterbildung in Deutschland nachhaltig prägen. Besonders beeindruckt hat mich zum Beispiel ein Vorhaben, das Weiterbildungsplattformen miteinander vernetzt und zugleich eine Brücke schlägt zwischen dem alltäglichen Arbeiten an Maschinen und Lernen im virtuellen Raum.“

Die Resonanz auf den Wettbewerb war überwältigend. Über 400 Institutionen haben sich mit insgesamt 107 Projektskizzen am Wettbewerb beteiligt. Die nun ausgewählten Vorhaben sind technologisch innovativ, und sie beinhalten für die berufsbezogene Weiterbildung vielversprechende strukturelle und didaktische Entwicklungsansätze.

Zwei der Gewinnerprojekte werden sich bei der heutigen Auftaktveranstaltung zur Initiative Digitale Bildung #bildungdigital vorstellen. Gesprächspartner bei diesem Online-Dialog, der um 13 Uhr beginnt, sind Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und KMK-Präsidentin Britta Ernst.

Die INVITE-Gewinnerprojekte im Überblick:

INVITE-Meta
Entwicklungsorientierte Begleitforschung zu Standards eines innovativen digitalen Weiterbildungsraumes
Projektleitung: mmb Institut - Gesellschaft für Medien- und Kompetenz-forschung GmbH

ADAPT
Implementierung eines adaptiven Weiterbildungsunterstützungssystems im Berufsfeld Pflege
Projektleitung: Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen

ELe-com
Empowering Learning – Ermöglichung adaptiven Lernens am Beispiel beruflicher Weiterbildung im ECommerce
Projektleitung: Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e. V.

HUBGrade
Entwicklung eines bundesweiten Weiterbildungsportals des Handwerks
Projektleitung: Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk

KAMAELEON
Kontextbasierte und adaptive Maßnahmen für effektive Lernunterstützung in der Online-Weiterbildung
Projektleitung: Universität Mannheim

KIPerWeb
KI-gestützte Personalisierung in der berufsbezogenen Weiterbildung
Projektleitung: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung gemeinnützige GmbH

KIRA_Pro
KI-basierter Rollennavigator und automatisierte Lernpfadermittlung zur beruflichen Weiterbildung im Produzierenden Gewerbe
Projektleitung: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.

KUPPEL
KI-unterstützte plattformübergreifende Professionalisierung erwachsenen-pädagogischer Lehrkräfte
Projektleitung: Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.

LiSiL
Smarte Lernwelten im Sozialwesen – innovative digitale Lernräume für die hybride Vermittlung sensibler Weiterbildungsthemen
Projektleitung: Institut für Angewandte Informatik (InfAI) e. V.

MINDED_RUHR
My INdividual Digital EDucation.RUHR. Etablierung und Vernetzung eines moodlekompatiblen sowie individualisierten Lernmanagementsystems im Gesundheitswesen
Projektleitung: MedEcon Ruhr GmbH

MyEduLife
Die Blockchain als Werkzeug zur dezentralen Speicherung individueller Weiterbildungsbiographien - Entwicklung und Erprobung von Werkzeugen zur Bearbeitung und Präsentation von Qualifikationsportfolios
Projektleitung: Technische Universität Dresden

OnCaPflege
Onlinecampus Pflege – Schwerpunkt Kompetenter Umgang mit digitalen Technologien in Pflege und Versorgung
Projektleitung: Universität Hildesheim

SG4BB
Plattform zum Auffinden, Integrieren, Erproben und Bewerten von personalisierten Serious Games und spielerischen Lernangeboten in der beruflichen Weiterbildung
Projektleitung: Technische Universität Darmstadt

StuBu
StudyBuddy: Ein virtueller Companion für die berufliche Weiterbildung
Projektleitung: Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

TRIPLEADAPT
Adaptive, interoperationale Weiterbildungsplattformen durch einen digitalen Drilling
Projektleitung: Festo Lernzentrum Saar GmbH

VerDatAs
Vernetzung und datengestützte Assistenz für die berufliche Bildung
Projektleitung: vimotion GmbH

Hintergrund:

Die INVITE-Förderung zielt in drei Entwicklungsfeldern auf

  • die Ermöglichung und Realisierung von Vernetzung und Interoperabilität im digitalen Weiterbildungsraum,
  • eine stärkere Nutzerorientierung von Weiterbildungsplattformen sowie
  • die Nutzung von KI-Technologien für eine individualisierte Gestaltung von Lernprozessen.

Ein Metavorhaben wird für die Projekte und darüber hinaus Standards für die Gestaltung eines innovativen digitalen Weiterbildungsraums identifizieren.

Die eingereichten Projektskizzen wurden von einer das BMBF beratenden Jury begutachtet. Unter Berücksichtigung der erarbeiteten Förderempfehlung hat das BMBF Gewinnerskizzen zur Förderung ausgewählt, die nun in einem zweiten Schritt in einen formalen Förderantrag überführt werden.

Die INVITE-Projektförderung startet ab dem 01. März 2021. Für die Projekte in den drei Entwicklungsfeldern beträgt die Laufzeit 36 Monate, die Begleitforschung umfasst eine Laufzeit von 42 Monaten.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist mit der fachlichen und administrativen Begleitung des Wettbewerbs beauftragt.

INVITE ist eingebettet in die Nationale Weiterbildungsstrategie und in die Digitalstrategie des BMBF. Mit der Entwicklung innovativer digitaler Lösungen für die Herausforderungen berufsbezogener Weiterbildung zahlt die Förderung auf das Ziel des BMBF ein, sichere digitale Bildungsräume zu schaffen.