Karliczek: Bundesmittel für Lehrerlaptops können fließen

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat die Bund-Länder-Vereinbarung „Leihgeräte für Lehrkräfte“ unterschrieben. Damit wird das Engagement des Bundes zur Digitalisierung der Schulen ausgeweitet.

Pk zu Lehrerlaptops
Anja Karliczek auf der Pressekonferenz am 27. Januar 2021 in Berlin © BMBF/Hans-Joachim Rickel

Zuvor hatten die Länder die entsprechende Zusatzvereinbarung im DigitalPakt Schule sternförmig unterschrieben. Mit der Unterschrift des Bundes kann die Verwaltungsvereinbarung nun in Kraft treten.

 „Es ist gut, dass die Verwaltungsvereinbarung ‚Leihgeräte für Lehrkräfte‘ nun in Kraft treten kann und die 500 Millionen Euro des Bundes fließen können“, sagte Karliczek in Berlin.

Die entsprechende Zusatzvereinbarung im DigitalPakt Schule war den Ländern am 20. November 2020 zur Unterschrift zugegangen. Karliczek machte dazu in einer Pressekonferenz deutlich, dass der Bund erst abschließend unterzeichnen könne, wenn die Unterschriften aller Länder vorliegen. Dies sei nun der Fall.

Im Zuge der Corona-Pandemie hatten sich Bund und Länder auf zusätzliche Maßnahmen im DigitalPakt Schule geeinigt, um die Möglichkeiten des Distanzlernens schneller ausweiten zu können. Dazu gehört auch, dass der Bund 500 Millionen Euro bereitstellt, damit Schulen an Lehrerinnen und Lehrer Laptops ausgeben können.

Mehr Informationen dazu finden Sie HIER