Kleine Fächer – Große Potentiale

Deutschland verfügt traditionell über eine starke Forschung in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die auch international hohe Anerkennung erfährt. Einen besonderen Beitrag leisten in diesem Bereich die sogenannten Kleinen Fächer.

© BMBF

Deutschland verfügt im internationalen Vergleich über eine reichhaltige Vielfalt an geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Kleinen Fächern. Die vom Bundesforschungsministerium von 2007 bis 2012 geförderte erstmalige Gesamtkartierung der Kleinen Fächer an deutschen Universitäten dokumentiert, dass die Landschaft der Kleinen Fächer in Deutschland einem reichhaltigen und vielfältigen Biotop gleicht, auf das man stolz sein kann.

Kleine Fächer für die deutsche Hochschullandschaft spezifisch

Die Professuren- und Standortzahlen der kleinen Fächer sind im Zeitraum zwischen den Jahren 1997 und 2015 insgesamt weitgehend stabil geblieben. In den einzelnen Fächergruppen sind allerdings unterschiedliche Trends erkennbar. Dies ergibt die flächendeckende Datenerhebung 2015 von bundesweit 119 kartierten Kleinen Fächern, die die Mainzer Arbeitsstelle Kleine Fächer vorgelegt hat. Kleine Fächer bauen Brücken zwischen Vergangenheit und Moderne: Kleine Fächer halten frühere Sprachen und untergegangene Kulturen präsent. Ihre Forschung sichert die Kenntnis der Vergangenheit und bildet eine Brücke zu den modernen Fragestellungen und Anwendungen.

Ansätze zur Unterstützung der Kleinen Fächer sind vielfältig

Aufsetzend auf den Leistungen der Hochschulen und der Länder trägt das BMBF durch seine Förderprogramme bereits heute in erheblichem Maße zur weiteren Stärkung und zur Internationalisierung der Kleinen Fächer bei. Rund 31 Millionen Euro jährlich fließen in Projekte, an denen Kleine Fächer beteiligt sind. Damit die Vielfalt und Diversität dieser wichtigen Gruppe der Fächer gestärkt wird, fördert das Bundesforschungsministerium in den nächsten drei Jahren jährlich bis zu zehn Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit ihren innovativen Forschungsideen.