KMU-innovativ: Elektronik; Autonomes elektrisches Fahren

Kleine und mittlere Unternehmen sind Vorreiter des technologischen Fortschritts – gerade in gesellschaftlich so wichtigen Schlüsseltechnologien wie den Elektroniksystemen und dem autonomen elektrischen Fahren.

Installation eines Mikrochips
Installation eines Mikrochips © Thinkstock

Die Elektronik ist der Schlüssel für Innovationen in nahezu allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen. Sie schafft in starken deutschen Anwenderindustrien die Voraussetzung dafür, sich mit erstklassigen Produkten von der internationalen Konkurrenz abzusetzen.

Das autonome elektrische Fahren bietet die Chance, den Straßenverkehr noch sicherer, effizienter, intelligenter und nachhaltiger zu gestalten, und ist dabei gleichzeitig ein Wachstumsmarkt von entscheidender Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit des Automobilstandorts Deutschland.

Forschende und innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geben wichtige Impulse für Innovationen bei Elektroniksystemen und im Bereich autonomes elektrisches Fahren.

Mit der Fördermaßnahme „KMU-innovativ: Elektronik; Autonomes elektrisches Fahren“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kleine und mittlere Unternehmen gezielt dabei, innovative Elektroniksysteme sowie Technologien für das autonome elektrische Fahren zu entwickeln.

Die Maßnahme erleichtert KMU den Zugang zu Fördermitteln und bietet ihnen über ein bewährtes Antragsverfahren mit kurzen Bearbeitungszeiten die Chance, anspruchsvolle Forschungsvorhaben zügig umzusetzen. Ziel dieser Maßnahme ist es, innovative KMU dabei zu unterstützen, Technologien, Produktlösungen, Prozesse und Dienstleistungen in ihrem Unternehmen deutlich über den Stand der Technik hinaus weiter zu entwickeln, Innovationsvorsprünge zu sichern und Marktchancen in den Bereichen Elektroniksysteme und Elektromobilität zu nutzen.