KMU-innovativ: Produktionsforschung

© Thinkstock / camij

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verfolgt mit der Fördermaßnahme "KMU-Innovationsoffensive Produktionsforschung" das Ziel, das Innovationspotenzial kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) - "FuE-Einsteiger" und Hightech-KMU - zu stärken sowie die Forschungsförderung im Rahmen des Förderprogramms "Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen" insbesondere für solche KMU attraktiver zu gestalten, die zum ersten Mal einen Antrag auf Forschungsförderung stellen. Ziel der Maßnahme ist, dass KMU die Potenziale der Produktionsforschung stärker nutzen.

Mit Hilfe dieser Fördermaßnahme sollen sich KMU im Markt für Produktionstechnologien etablieren und wettbewerbsfähiger werden. Typische KMU-innovativ Ideenskizzen bestehen aus zwei oder drei produzierenden Firmen, die auf dem Gebiet der Produktionsforschung tätig bzw. ihr Geschäftsfeld durch den Einsatz von Produktionstechnologien erweitern und stärken wollen.

Verfahren

Skizzen-Tool

Für das Einreichen Ihrer Skizzen steht Ihnen ein komfortables und schlankes Online-Werkzeug zur Verfügung. Bei Problemen können Sie sich an den Projektträger wenden.

Für Ihre Fragen stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Der Lotsendienst hilft Ihnen bei der Sortierung zum passenden Technologiebereich und bei grundsätzlichen Fragen zur Förderung. Fachliche Fragen beantwortet der für den Technologiebereich Produktionsforschung zuständige Projektträger. Für die Einreichung von Skizzen steht Ihnen das Online-Werkzeug pt(outline zur Verfügung.

Förderkriterien

Wichtige Kriterien für eine positive Förderentscheidung sind Exzellenz, Innovationsgrad und der Beitrag des Vorhabens zur Lösung aktueller gesellschaftlich relevanter Fragestellungen. Die Bewertungskriterien im Detail können Sie der Förderrichtlinie entnehmen. Eingereichte Projektvorschläge stehen untereinander im Wettbewerb.

Technologie- und Anwendungsbereiche

Gemäß Bekanntmachung der Förderrichtlinien zur "KMU-Innovationsoffensive Produktionsforschung" des BMBF werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gefördert, die auf bestimmte Anwendungen bzw. Branchen ausgerichtet sind. Förderfähig sind Vorhaben in folgenden Anwendungsfeldern bzw. Branchen:

  • Grundstoffindustrie

  • Maschinen- und Anlagenbau

  • Fahrzeugbau

  • Elektro- und Informationstechnik

  • Medizin-, Mess-, Steuer- Regelungstechnik und Optik

  • Dienstleistung

  • andere Bereiche der gewerblichen Wirtschaft

Dabei werden folgende Themen bzw. Fragestellungen einbezogen:

Marktorientierung und strategische Produktplanung

  • Neue Produkte, Maschinen und Anlagen für die industrielle Produktion
  • Integrierte Produkt- und Produktionssystementwicklung
  • Werkzeuge der Produktentstehung

Technologien und Produktionsausrüstungen

  • Neue Fertigungstechnologien und Prozessketten
  • Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität
  • Digitalisierung und Virtualisierung von Produktionssystemen
  • Flexibilisierung der Produktion
  • Effizientere Nutzung von Rohstoffen und Energie in Produktionstechnologien und bei Ausrüstungen

Neue Formen der Zusammenarbeit produzierender Unternehmen

  • Produktionsstrategien und Unternehmensorganisation im Wertschöpfungsnetzwerk
  • Organisation und Industrialisierung produktionsnaher Dienstleistungen
  • Digitale Fabrik

Der Mensch und das wandlungsfähige Unternehmen

  • Wissensmanagement und -organisation für die Produktion
  • Erhöhung der Kompetenzen und Qualifikationen der Mitarbeiter
  • Know-how-Schutz in dynamischen Märkten

Daten zur Einreichung

Projektskizzen können jederzeit eingereicht werden. Bewertungsstichtage für Projektskizzen sind jeweils der 15. April und der 15. Oktober.