Leiter (m / w / d) des Referats „Informationstechnik im BMBF“

Gestalten Sie mit uns die Bildungs- und Forschungspolitik!
 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Leiter (m / w / d) des Referats „Informationstechnik im BMBF“

Ihre Aufgabe:

  • Leitung eines Referats mit rund 40 Mitarbeiter/-innen an den Standorten Bonn und Berlin.
  • Versorgung des Bundesministeriums mit sämtlichen Informationslösungen. Dies umfasst insbesondere die Bereiche
    • IT-Strategie, IT-Steuerung, IT-Sicherheit, IT-Controlling, Service-Desk;
    • Planung, Bereitstellung und Betrieb von Applikationen, Infrastruktur, Servern und Netzen.
  • Weiterentwicklung der vom Arbeitsbereich zu leistenden Services.
  • Begleitung der IT-Konsolidierung des Bundes.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Teams und externen Unternehmen.
  • Die uneingeschränkte Bereitschaft zu Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Anforderungsprofil:

  • Wir erwarten einen Diplom- (Univ.) bzw. Masterabschluss in Natur- oder Ingenieurwissenschaften bzw. (Wirtschafts-)Informatik oder vergleichbarer IT-bezogener Ausrichtung mit einem deutlich überdurchschnittlichen Ergebnis.
  • Nachgewiesene, mindestens 3-jährige einschlägige Berufserfahrung, insbesondere in der Organisation des IT-Betriebs für mehr als 1000 Nutzer/-innen sowie in der Planung und Umsetzung der IT-Strategie hierfür.
  • Großes Geschick und belegte Erfahrung in der Planung, Organisation und Steuerung komplexer Veränderungsprozesse, insbesondere die Einbindung der und die Kommunikation mit betroffenen Mitarbeitern/-innen (Change Management).
  • Erfahrungen in der Entwicklung und im Betrieb von ressortübergreifenden Fachanwendungen sowie in der Mitwirkung bei strategischen Maßnahmen im Rahmen der IT-Steuerung des Bundes.
  • Durch Erfahrung belegte Fähigkeit zur Führung eines Teams.
  • Sie bringen idealerweise Erfahrungen in der Beauftragung, Zusammenarbeit und in der Steuerung externer IT-Dienstleister mit.
  • Ausgeprägte Serviceorientierung, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit.

Die Einstellung erfolgt entweder am Bonner oder am Berliner Dienstsitz des Ministeriums. Die uneingeschränkte Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen an den anderen Dienstsitz wird vorausgesetzt.

Die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz wird erwartet. Die Sicherheitsüberprüfung wird im Anschluss an das Auswahlverfahren durchgeführt.

Wir bieten:

  • Eine dauerhafte tarifgerechte Einstellung in die Entgeltgruppe 15 TVöD Bund (zzgl. der Zahlung einer Ministerialzulage). Je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kommt grundsätzlich auch eine außertarifliche Bezahlung in Betracht. Es besteht die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen.
  • Bewerbungsberechtigt sind auch Beamtinnen und Beamte bis einschließlich Besoldungsgruppe A 16.
  • Vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten sowie bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten in einem familienfreundlichen Arbeitsumfeld.
  • Eine moderne Personalentwicklung, die Motivation und Arbeitszufriedenheit aktiv fördert.

Darüber hinaus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert (weitere Informationen unter www.beruf-und-familie.de).

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung erwartet.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.



Haben wir Ihr Interesse geweckt und erfüllen Sie die genannten Voraussetzungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbungen@bmbf.bund.de bis zum 22.10.2018.

Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen weder berücksichtigt noch zurückgesandt werden können.

Für Fragen bzgl. des Bewerbungsverfahrens steht Ihnen Frau Darja Palutina (Tel.: 0228-99-57-3241; E-Mail: bewerbungen@bmbf.bund.de) als erste Ansprechpartnerin zur Verfügung.