Metastasen bei schwarzem Hautkrebs aufspüren

Mit einem neuen Verfahren können zuverlässig Metastasen des Schwarzen Hautkrebses aufgespürt werden. Entwickelt wurde es von einem Unternehmen, das vom Bundesforschungsministerium unterstützt wurde. Der Fernsehsender "Arte" stellt es am 16.12. vor.

Metastasen aufspüren mit der multispektralen optoakustischen Tomografie (MSOT) © iThera Medical GmbH

Für die iThera Medical GmbH häufen sich die Erfolgsmeldungen. Die junge Firma, gegründet aus einer GO-Bio-Förderung des Bundesforschungsministeriums, wird in einem Beitrag des Fernsehsenders "Arte" am 16. Dezember vorgestellt. Denn iThera Medical hat ein Verfahren entwickelt, das zeigt, ob Metastasen des Schwarzen Hautkrebses schon Lymphknoten befallen haben  - und das besser als herkömmliche Methoden. Die sogenannte multispektrale optoakustische Tomografie (MSOT) schaffte es auch auf die Titelseite der renommierten Fachzeitschrift "Science Translational  Medicine". Bei der MSOT bestrahlt man von außen das Gewebe aus verschiedenen Positionen mit Laserblitzen.

Metastasen den Schwarzen Hautkrebses enthalten das dunkle Pigment Melanin. Das erwärmt sich, wenn es von Laserblitzen getroffen wird. Das umgebende Gewebe dehnt sich dann aus. Ultraschallmikrofone erfassen die entstehende Druckwelle. Die innovative Kombination aus Ultraschall und molekularer Bildgebung könnte nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums die derzeitige Diagnose der Metastasen bedeutend verbessern.

Möglicherweise kann die MSOT sogar noch viel mehr Krankheiten erkennen. Neben Farben im Gewebe zeigt es auch eine vermehrte Durchblutung, entstanden etwa durch Entzündungen. Der Geschäftsführer des Unternehmens, Christian Wiest, sagt, dass derzeit in weiteren klinischen Studien die Einsatzmöglichkeiten des Verfahrens überprüft werden, zum Beispiel bei Brustkrebs, Schilddrüsenkrebs, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, peripherer Arteriosklerose und weiteren Hautkrebs-Arten.

Arte strahlt die Folge des Wissenschaftsmagazin Xenius „Ultraschall“ am 16.12.15 um 08:30 Uhr und 17:05 Uhr aus. Danach steht die Sendung noch sieben Tage online auf der arte Homepage zur Verfügung.