Mobilitätswende in den Kommunen angekommen

Über 40 innovative Kommunen treten in den Wettbewerb für nachhaltige Mobilitätskonzepte. Praktisch bewährte Bausteine sind heute schon in einer neuen Datenbank zu finden.

Hinter jedem Baustein des Innovationsbaukastens finden sich themenspezifisch zusammengestellte Informationen, Studien, Leitfäden und Praxisbeispiele zu verschiedenen Lösungsansätzen nachhaltiger Mobilität.
Hinter jedem Baustein des Innovationsbaukastens finden sich themenspezifisch zusammengestellte Informationen, Studien, Leitfäden und Praxisbeispiele zu verschiedenen Lösungsansätzen nachhaltiger Mobilität. © Meike Bunten/okkool berlin

Im ersten Jahr des Wettbewerbs „MobilitätsWerkStadt 2025“ arbeiteten rund 50 Kommunen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Forschungseinrichtungen und anderen relevanten Akteuren an ganzheitlichen Mobilitätskonzepten. Sie sind jetzt fast geschlossen dem Aufruf gefolgt, Skizzen zur Umsetzung vor Ort einzureichen.

Die ausgewählten Mobilitätskonzepte werden ab Mitte 2021 in einem Reallabor über drei Jahre getestet. Schon heute finden Praktikerinnen und Praktiker in einem neuen Innovationsbaukasten auf www.zukunft-nachhaltige-mobilitaet.de/innovationsbaukasten wichtige Hinweise und Ideen für eine nachhaltige Verkehrswende vor Ort.  

Themen hierbei sind:

  • On-Demand-Verkehr
  • autonome Shuttles
  • multimodale digitale Plattformen
  • Hubs/Mobilitätsstationen
  • Quartiersentwicklung/Neubauquartiere
  • Partizipative Umsetzung/Methoden sowie
  • betriebliches Mobilitätsmanagement.

Abgerundet wird das Angebot mit Informationen zu Experimentierklauseln sowie intelligenten Erwiderungen auf die beliebtesten Einwände gegen die Verkehrswende. Ein Glossar ermöglicht den schnellen Zugriff auf Schlagworte von „Aktivierende Befragung“ bis „Zukunftswerkstatt“.

Forschende des Begleitprojekts nachhaltige Mobilität ergänzen das Angebot laufend. Im Fokus stehen Ergebnisse aus den „Mobilitätswerkstädten“ und „Mobilitätszukunftslaboren“ der BMBF Forschungsagenda zur nachhaltigen urbanen Mobilität.