Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand

Quo vadis Nachhaltigkeit? Das BMBF-Forum für Nachhaltigkeit bringt Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Gemeinsam diskutieren sie vom 14. bis 16. September 2015 in Bonn die aktuellen Ergebnisse der Nachhaltigkeitsforschung.

12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit
12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit © Michael Gottschalk/photothek.net

Während des BMBF-Forums für Nachhaltigkeit sollen die Ausrichtung und der bisherige Erfolg des Rahmenprogramms „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ diskutiert werden. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft tauschen sich in Vorträgen und Debatten über die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen für die Nachhaltigkeitsforschung aus. Von besonderem Interesse sind dabei beispielsweise die Vorsorgeforschung, die Strategie zur internationalen Kooperation sowie der Prozess zur Nachhaltigkeit in der Wissenschaft.

"Der Schlüssel für die Wirksamkeit von FONA liegt im Anwendungs- und Praxisbezug", sagte Karl Eugen Huthmacher, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Bildung und Forschung, zur Eröffnung des BMBF-Forums.

Als Keynote-Redner sind beim BMBF-Forum dabei:

  • Jörg Hacker, Leopoldina
  • Wolfgang Marquardt, Forschungszentrum Jülich
  • Robert Schlögl, Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft
  • Christian Ude, Oberbürgermeister München, a.D.

Das neue Rahmenprogramm FONA³ wurde im April 2015 von der Bundesforschungsministerin Johanna Wanka öffentlich vorgestellt. Neues und zentrales Element des Programms sind die drei Leitinitiativen zur Zukunftsstadt, zur Energiewende sowie zur Green Economy. Sie sind gesellschaftlich orientiert und sollen dafür sorgen, dass der Agendaprozess auch in der Zivilgesellschaft sichtbar wird.