Neue App: „Lesestart zum Lesenlernen“

Die Bücher aus dem Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ gibt es jetzt auch digital: In der neuen App können Kinder an der Seite des Lesestart-Kängurus in spannende Bücherwelten eintauchen – und interaktiv das Lesenlernen.

Ein Wirbelsturm verwüstet die Bibliothek: Beim Aufräumen kann nur helfen, wer die Lesestart-Geschichten kennt. © Stiftung Lesen

Ein Wirbelsturm saust auf die Bibliothek zu – und verwüstet ausgerechnet das Regal mit den Lieblingsbüchern des Lesestart-Kängurus. Das Bücher-Chaos kann es nur mit tatkräftiger Unterstützung beseitigen. Ein Glück, das ihm mit der neuen App „Lesestart zum Lesenlernen“ zahlreiche Kinder zur Hilfe eilen können. Doch nur wer die spannenden Lesestart-Geschichten kennt, kann die Bücher richtig sortieren. So bietet die App mit verschiedensten Aufgaben interaktiven Lesespaß und macht Lust aufs Lesen. Die Entwicklung der neuen Lesestart-App wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit insgesamt etwa 80.000 Euro gefördert. Denn Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran.

App stellt alle Lesestart-Bücher auf einen Klick bereit

Mit Spiel und Spaß das Lesenlernen: Das geht ab sofort mit der neuen Lesestart-App. © Stiftung Lesen

„Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist bereits vielen Eltern ein Begriff. Das Programm wird vom Bundesbildungsministerium gefördert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Bundesweit erhalten alle Erstklässler und Erstklässlerinnen zum Schuljahresbeginn je eins von fünf verschiedenen Lesestart-Büchern. In der App stehen nun alle Bücher auf einen Klick bereit. Damit können Eltern mit ihren Grundschulkindern jetzt auch digital das Lesenlernen. Ob sie selbst lesen wollen oder ob sie sich die Geschichten von professionellen Sprecherinnen und Sprechern vorlesen lassen, können die Kinder selbst entscheiden. So ist für jeden etwas dabei: vom Leseanfänger bis zur fortgeschrittenen Leseratte.

Im Jahr 2011 wurden erstmalig Sets mit einem Buch und einem Vorleseratgeber bei den U6-Vorsorgeuntersuchungen an Eltern mit einjährigen Kindern verteilt. Das zweite Set bekamen dreijährige Kinder von 2013 bis 2015 in Bibliotheken. Mit dem Schuljahr 2016/2017 begann der dritte Meilenstein des Programms: Alle Erstklässlerinnen und Erstklässler erhalten seitdem ein Set zum Schulanfang. Darin enthalten sind ein eigens für die Altersgruppe konzipiertes Buch sowie ein mehrsprachiger Vorlese-Ratgeber für Eltern. Auch im Schuljahr 2018/2019 erhalten bundesweit alle Grundschulen Lesestart-Sets für ihre Erstklässlerinnen und Erstklässler.

Mehr Informationen

Die „Lesestart zum Lesenlernen“-App ist ab sofort kostenfrei für alle digitalen Endgeräte im Apple AppStore und bei Google Play verfügbar.