Premiere am Kapelle-Ufer

Erster Tag der offenen Tür im neuen Gebäude: Arbeitsalltag auf einem Forschungsschiff / "Stadtklang" im Regierungsviertel / Urban Gardening

Erstmals lädt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) an seinen neuen Dienstsitz am Kapelle-Ufer 1 zum Tag der offenen Tür ein. Im Herzen des politischen Berlins öffnet das Ministerium am 29. und 30. August 2015 von 10:00 bis 18:00 Uhr seine Türen. Dabei bieten regelmäßige Hausführungen Gelegenheit zu einem Blick hinter die Kulissen des modernen und energieeffizienten Neubaus.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka wird am Samstag ab 12 Uhr  "Stadtklang-Agenten" per Fahrrad-Rikscha durchs Regierungsviertel senden. Ziel der Aktion des Wissenschaftsjahres 2015 ist es, die große Stadtklangkarte im Internet (www.stadtklang2015.de) mit typischen Tönen zu füllen und so zu erfahren, wie Berlin klingt.

Die Gäste erfahren auch aus erster Hand, wie der Arbeitsalltag auf dem neuen Forschungsschiff "Sonne" aussieht. Im Ausstellungstruck "BIOTechnikum" können Besucherinnen und Besucher mit Gesten multimedial durch eine menschliche Zelle navigieren. Kleine Nachwuchsforscherinnen und –forscher erleben Mitmachexperimente und können zum Beispiel einen "Flaschentornado" bauen.

Wie die Gesellschaft schon heute die Stadt von morgen gestalten kann, zeigt die Ausstellung des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt. Hier erhalten Besucherinnen und Besucher zum Beispiel Informationen über den nachhaltigen Umbau urbaner Räume. Wie groß muss ein Garten sein? Wo gibt es in Ihrer Umgebung fruchtbare Streuobstwiesen? Antworten geben Aktionen zu Urban Gardening sowie ein Ausstellungsstand der Streuobstinitiative "Mundraub".

Während des gesamten Wochenendes erwartet die "Staatsgäste" ein vielfältiges Programm mit Musik der Nachwuchskünstlerinnen und –künstler des Bundeswettbewerbs "Treffen junge Musikszene".

Weitere Informationen und den Programmflyer finden Sie unter www.bmbf.de.