Registratorin / Registrator (m/w/d) am Dienstort Berlin

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht für das Referat Z 16 „Innerer Dienst“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von zunächst 12 Monaten eine Registratorin/ einen Registrator (m/w/d) am Dienstort Berlin.

Arbeitsort

Bezeichnung:  Bundesministerium für Bildung und Forschung
Ort:  Berlin
PLZ:  10117
 

Aufgabengebiet

IT– gestützte Aktenverwaltung, insbesondere:

  • Verwaltung und Bearbeitung von Schriftgut in einer fachlich gegliederten Registratur nach dem Aktenplan des BMBF in elektronischer Form und in Papierform,
  • Scantätigkeiten im Rahmen des Scanverfahrens zur elektronischen Akte,
  • Unterstützung der Fachreferate bei der Aufstellung und Neustrukturierung von Aktenplänen,
  • Vorbereitung der Altaktenabgabe, insbes. Abstimmung mit den zuständigen Fachreferaten,
  • Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv (z.B. Aktenanforderungen),
  • Durchführung von Rechercheaufgaben.

Die Tätigkeiten sind erfahrungsgemäß mit arbeitsbedingten körperlichen Belastungen verbunden (Heben und Tragen von Akten).

Anforderungen

Sie eignen sich für diese Stelle, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung oder im sonstigen Büro(verwaltungs-)dienst,
  • mindestens einjährige Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung, vorzugsweise in einer Registratur,
  • gute Anwendungskenntnisse der Standardsoftware MS-Office, Vorerfahrungen im Umgang mit Registratur- und/oder Scansystemen bzw. die Bereitschaft, die  Funktionsweise der BMBF-Systeme zu erlernen,
  • hohes Maß an Ordnungssinn, Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit,
  • sicheres Auftreten, Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und eine gute/ausgeprägte Serviceorientierung sowie die Bereitschaft zu Flexibilität.

Bei Bewerbungen von Studentinnen/Studenten muss eine Immatrikulation an einer deutschen Hochschule vorliegen. Diese muss für die gesamte Dauer der Tätigkeit beim Bundesministerium für Bildung und Forschung bestehen; zudem dürfen sich Bewerberinnen/ Bewerber nicht in einem Urlaubssemester befinden.

Arbeitgeber-Leistungen

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie dem Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 5 TVöD, Tarifgebiet Ost. Darüber hinaus wird eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) gezahlt.

Besondere Hinweise

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert (weitere Informationen unter www.beruf-und-familie.de).

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Die Vereinbarung von Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.


Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bis zum 21.10.2018 beim

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Referat Z 11 „Personal“

z. Hd. Frau Hackenberg

Kennziffer: 1413-3-26/18

11055 Berlin

Bewerbungen können postalisch oder elektronisch (z.B. per E-Mail, Fax) eingereicht werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Hackenberg telefonisch unter +49 (0)30 18 57-5126 oder per E-Mail: heike.hackenberg@bmbf.bund.de gern zur Verfügung.


Informationen zum BMBF erhalten Sie unter www.bmbf.de.