Servicekräfte (m/w/d)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht für das Referat Z 17 „Innerer Dienst“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Servicekräfte (m/w/d) am Dienstort Bonn.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht für das Referat Z 17 „Innerer Dienst“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Servicekräfte (m/w/d)

am Dienstort Bonn.

Arbeitsort

Bezeichnung:  Bundesministerium für Bildung und Forschung
Ort:                       Bonn
PLZ:                     53175
Bundesland:     Nordrhein-Westfalen

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst Tätigkeiten in verschiedenen Servicebereichen wie

  • Telefonzentrale
  • Pfortendienst
  • Botendienst
  • Servierdienst
  • Poststelle.

Anforderungen

Der Dienstposten erfordert serviceorientierte Leistungsbereitschaft, ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Arbeitszeiten auch außerhalb der regulären Dienstzeiten (auch Wochenend- und Nachtdienst).

Die o.g. Tätigkeiten sind erfahrungsgemäß mit arbeitsbedingten körperlichen Belastungen verbunden, da sie überwiegend im Stehen und Gehen ausgeübt werden. Benötigt wird die Befähigung zum Heben und Tragen von Lasten, ein gepflegtes Erscheinungsbild, höfliches und sicheres Auftreten, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, Organisationsvermögen sowie Teamfähigkeit.

Arbeitgeber-Leistungen und besondere Hinweise

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 3 TVöD Bund.

Darüber hinaus wird eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) gezahlt.

Wir bieten Ihnen vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten in einer obersten Bundesbehörde sowie bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten.

Das BMBF fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert (weitere Informationen unter www.beruf-und-familie.de).

Das BMBF sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt. Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Vereinbarung einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das BMBF gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sie fühlen sich angesprochen und erfüllen die genannten Voraussetzungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung unter www.interamt.de (Stellen-ID 630227) bis zum 29.11.2020.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt werden können, die über das Bewerbungsportal www.interamt.de eingehen und die die dort geforderten Pflichtunterlagen enthalten. Alle übrigen Bewerbungsunterlagen können aus organisatorischen Gründen weder berücksichtigt noch zurückgesandt werden.

Gerne können Sie auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen angeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Stephan Zwick (Tel.: +49228 9957-2541, E-Mail: stephan.zwick@bmbf.bund.de).

Weitere Informationen über das BMBF erhalten Sie unter www.bmbf.de.