studentische Aushilfskräfte (m/w)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht am Dienstort Berlin studentische Aushilfskräfte (m/w) für den Besucherdienst.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sucht am Dienstort Berlin

studentische Aushilfskräfte (m/w)

für den Besucherdienst.

Der Besucherdienst ist im Referat „Öffentlichkeitsarbeit; Internet" angesiedelt. Zu den Aufgaben der studentischen Aushilfen zählen:

  • die Information von Besuchergruppen über Tätigkeitsfelder und Strukturen des BMBF und die Beantwortung von Fragen der Besucherinnen und Besucher,
  • die Führung von Besuchergruppen durch ausgewählte Bereiche des Berliner Dienstsitzes und die Weitergabe von Informationen zum Gebäude,
  • die Koordination von Anfragen und Terminen von Besuchergruppen, die organisatorische und (in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen) inhaltliche Vorbereitung der Termine (z.B. Erstellung von Präsentationen) sowie die Überwachung des reibungslosen Ablaufs der Termine.

Für die Aufgabe ist es besonders wichtig, sich intensiv mit dem BMBF und seinen bildungs- und forschungspolitischen Zielen zu befassen. Voraussetzung für die Tätigkeit sind daher ein reges Interesse an der Bildungs- und Forschungspolitik, eine solide Allgemeinbildung, ein sensibles Gespür für politische Zusammenhänge und die Fähigkeit, die entsprechenden Inhalte selbständig zu recherchieren und sich eigenverantwortlich anzueignen. Erwartet werden weiterhin ein freundliches und sicheres Auftreten sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Immatrikulation an einer deutschen Hochschule. Diese muss für die gesamte Dauer der Tätigkeit beim Bundesministerium für Bildung und Forschung bestehen; zudem dürfen sich Bewerberinnen/Bewerber nicht in einem Urlaubssemester befinden.

Das Arbeitsverhältnis ist auch hier auf zwei Jahre befristet. Die regelmäßige durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt voraussichtlich 19,5 Stunden. Die tatsächliche Arbeitszeit (Arbeitstage sowie die entsprechende Arbeitszeit pro Tag) wird gemeinsam festgelegt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Grundsätzen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 4 TVöD, Tarifgebiet Ost – zuzüglich Ministerialzulage.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich elektronisch (per E-Mail) bis zum 30.04.2018 unter der Kennziffer 1413-3-8/18 beim Bundesministerium für Bildung und Forschung unter der E-Mail Adresse: heike.hackenberg@bmbf.bund.de.

Der Bewerbung sind aussagekräftige Unterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Beurteilungen/Zeugnisse aus Praktika, Ehrenämtern oder sonstigen Beschäftigungen/Tätigkeiten etc.), eine Kopie der gültigen Immatrikulationsbescheinigung sowie der Hinweis auf die voraussichtliche Studiendauer bzw. dem angestrebten Studienabschluss beizufügen.

Fragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Ihnen Frau Hackenberg unter der Telefonnummer: +49 (0)30 18 57-5126.