Thomas Rachel beim bundesweiten Vorlesetag

Am bundesweiten Vorlesetag hat der Parlamentarische Staatssekretär einer Grundschulklasse in Nordrhein-Westfalen vorgelesen. Rachel ist damit einer von mehr als 110.000 Vorleserinnen und Vorlesern des Aktionstages.

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel beim bundesweiten Vorlesetag mit Schülerinnen und Schülern aus Jülich. © BMBF

„An der Arche um acht“ – aus diesem Buch hat der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel anlässlich des bundesweiten Vorlesetages mit viel Freude den Kindern der Katholischen Grundschule in Jülich vorgelesen. Gespannt lauschten die Erstklässler der Geschichte dreier Pinguine auf ihrer turbulenten Reise mit der Arche Noah.

Der Vorlesetag soll Eltern zum Vorlesen und Kinder zum Lesen ermutigen, denn gerade im Wettbewerb mit modernen Unterhaltungsmedien wie Fernsehen und Handy ist es wichtig, sich Zeit zum Lesen zu nehmen. Das fängt bereits in der Familie an.  Lesekompetenz ist eine wesentliche Grundlage für einen Schulerfolg und gute Ausbildung.

Das Bundesbildungsministerium unterstützt die Leseförderung beispielsweise mit dem Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, das sich an Kinder und ihre Eltern richtet. Mehr als 4,8 Lesestart-Sets mit altersgerechten Büchern wurden in den vergangenen fünf Jahren an Kinder verteilt. Denn Lesen und Vorlesen fördern den späteren Bildungserfolg – ein zentrales Anliegen des Bundesbildungsministeriums.